Tägliche News für die Travel Industry

11. September 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mindestens 90 Erdbebenopfer in Mexiko

Das stärkste Beben im Land seit 80 Jahren forderte allein im Bundestaat Oxaca 71 Menschenleben. Die Aufräumarbeiten dauern an, viele Menschen trauen sich noch nicht wieder zurück in ihre Wohnungen. Durch die Schäden des Sturms Kaita hatten 70.000 Menschen im Bundesstaat Veracruz keinen Strom. Wegen des starken Regens gab es Erdrutsche; es ist mit weiteren Todesfällen zu rechnen. Frankfurter Rundschau

Anzeige Reise vor9