Tägliche News für die Travel Industry

17. November 2014 | 13:06 Uhr
Teilen
Mailen

Schwere Unwetter in Südfrankreich und Italien fordern Tote:

Schwere Unwetter in Südfrankreich und Italien fordern Tote: Mindestens neun Menschen starben in ihren von Sturzfluten fortgerissenen Autos. Für Genua und ganz Ligurien gilt eine erhöhte Alarmstufe. Eine Autobahn und zahlreiche Bahnstrecken sind gesperrt. Flussschiffe auf Rhone und Saone können nicht weiterfahren. Focus, DW, Tagesschau, Cruise Critics

 

Anzeige Reise vor9