Tägliche News für die Travel Industry

3. September 2018 | 13:40 Uhr
Teilen
Mailen

Airline-Vereinigung Barig fordert Expansionsstopp an

Die Vereinigung ausländischer Fluggesellschaften Barig hat ein vorläufiges Ende der Steigerung der Flugbewegungen an einigen deutschen Airports verlangt. Die Anzahl der Flüge sollte dort „nicht weiter ausgeweitet werden“, erklärte die Vereinigung nach ihrer Vollversammlung am Montag in Frankfurt. Nur so ließen sich hohe Qualität und Pünktlichkeit im deutschen Luftraum und im internationalen Wettbewerb erhalten.

Kapazitätsengpässe hätten seit Mitte Juni für Flugausfälle, Verspätungen und unzufriedene Kunden gesorgt, so Barig, die mehr als 100 deutsche und internationale Fluggesellschaften vertritt. „Jetzt sind alle Akteure der Branche sowie auch Behörden und Politik gefordert, gemeinsame Lösungswege zu finden“, erklärte Generalsekretär Michael Hoppe.

Vor allem Luftsicherheitskontrollen und deren Effizienz, die Infrastrukturengpässe an einigen deutschen Flughäfen sowie die Themen Streiks und Verspätungen im Luftverkehr führten während der Versammlung zu lebhaften Diskussionen unter den in Deutschland tätigen Airlines, hieß es anschließend. Zum Schluss sei sich das Auditorium einig gewesen, dass effizientere Sicherheits-, Grenz- und Zollkontrollen, die bedarfsgerechte Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur sowie mehr Kapazität im Luftraum geschaffen werden müsse, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Anzeige Robinson
Anzeige Stellenmarkt Reisevor9