Tägliche News für die Travel Industry

29. Mai 2020 | 16:39 Uhr
Teilen
Mailen

MSC Kreuzfahrten dünnt deutsches Management aus

Michael Zengerle verlässt die Schweizer Kreuzfahrtreederei mit dem Ende des Monats. Er arbeitete neun Jahre für MSC Cruises, bis vor einem Jahr als Geschäftsführer für Deutschland, seitdem als Lobbyist und Stratege für das Headquarter. Diese Aufgabe übernimmt Geschäftsführer Christian Hein nun mit.

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Hein hatte Zengerle im April vergangenen Jahres als Geschäftsführer von MSC Cruises Deutschland abgelöst. Damals hieß es Zengerle solle sich künftig um strategische Themen und "wachstumsrelevante Beziehungen zu Häfen, Politik und Verbänden“ in Deutschland kümmern. Das wird Hein nun zusätzlich zu seiner Geschäftsführertätigkeit übernehmen.

Mit Zengerle hatte sich MSC Cruises in Deutschland zum zehntgrößten Reiseveranstalter in Deutschland entwickelt. "Wir möchten Michael für seinen Beitrag zum Wachstum unseres Geschäfts in Deutschland über die Jahre hinweg danken", sagte Pierfrancesco Vago, Executive Chairman der Kreuzfahrtsparte der MSC Gruppe.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9