Tägliche News für die Travel Industry

6. September 2019 | 12:31 Uhr
Teilen
Mailen

Umsätze in Reisebüros brechen im August ein

Sowohl der fakturierte Umsatz (-6%) als auch der Auftragseingang (-5,4%) liegen im Monat August deutlich unter dem Vorjahreswert. Der Auftragseingang für Kreuzfahrten bis Oktober bricht sogar um 13,9 Prozent ein, so der „Reisebürospiegel“ des Backoffice-Dienstleisters Tats, in dem rund 2.500 Reisebüros erfasst werden.

Koffer am Strand

Besonders ausgeprägt war die Urlaubslust im August wohl nicht

Der abgerechnete touristische Umsatz weist im August ein Minus von 2,9 Prozent aus. Deutlich zurück geht der Umsatz im Flugverkehr, der in diesem Monat ein Minus von 11,4 Prozent verzeichnet. Die sonstigen Umsätze liegen bei plus 1,4 Prozent. Immerhin: Der Umsatz aus der Touristik-Teilsparte Kreuzfahrten liegt im August gemessen an den fakturierten Buchungen um 8,9 Prozent über dem Vorjahresmonat. Allerdings weist das Segment im August den stärksten Rückgang aller Sparten bei den Buchungseingängen aus. Der Auftragseingang für Reisen bis Oktober liegt um 13,9 Prozent unter dem Vorjahresmonat und der der Auftragsbestand nach Reisedatum bis Oktober 2019 gerade noch um 1,5 Prozent darüber.

Kumuliert betrachtet liegt der gesamte fakturierte Reisebüroumsatz in den Monaten von Januar bis August bei minus 1,8 Prozent. Die Touristik verzeichnet ein Minus von 3,2 Prozent, der Flugverkehr einen Rückgang um 1,9 Prozent. Die sonstigen Umsätze liegen um 5,6 Prozent über denen von 2018. Der touristische Auftragsbestand für das Geschäftsjahr bis Oktober bleibt um 2,9 Prozent unter dem Vorjahr.

Anzeige