Anzeige
MSC

» Inside

Ex-Facebook-Investor warnt Reiseindustrie vor Technikriesen

"Wenn Sie sich wegen Facebook und Google keine Sorgen machen, dann sollten Sie damit beginnen", sagte Roger McNamee bei einer Veranstaltung des US-Fachportals "Skift". "Sie lassen Euch arbeiten und kassieren den Gewinn." Die Touristik solle die Daten ihrer Kunden schützen, statt sich zu Werkzeugen der Giganten zu machen. Reise vor9

Jurist plädiert für spätere Zahlungspflicht bei Flugtickets

Mindestens für den Geschäftsreisesektor wäre es eine erhebliche Erleichterung, wenn die Airlines erst beim Check-in Geld kassieren würden, so Rechtsanwalt und Dozent Hans-Josef Vogel. Dass die Fluggesellschaften mit Billigung der Gerichte den Zahlungszeitpunkt nicht nur vor die Leistung gesetzt, sondern an die Buchung geknüpft hätten, sei nicht in Ordnung. Denn so trage der Passagier die Last der Liquidität der Fluggesellschaft. FVW

Urteil: "Kreuzfahrttypische Kabine" ist kein Reisemangel

Hurtigruten

©Hurtigruten

Mit dieser Begründung wies das Amtsgericht Frankfürt die Klage eines Paares gegen Hurtigruten zurück. Die Kunden wollten eine Rückerstattung erwirken, weil sie den in Kataloge ausgeschriebenen "malerischen Meerblick" nicht für gegeben hielten. Reise vor9

Kondensstreifen verstärken Treibhauseffekt des Luftverkehrs

Das haben Forscherinnen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt festgestellt. Wasserdampf und Ruß aus den Abgasen der Flugzeuge träfen auf kalte Luft und ließen langlebige Eiswolken entstehen, erklären sie. Diese verhinderten, dass Wärme von der Erde ins All abstrahle und sorgten damit für einen ähnlichen Treibhauseffekt wie CO2. Spiegel

SIA und MAS vereinbaren weitreichende Zusammenarbeit

Die rivalisierenden südostasiatischen Fluggesellschaften wollen bei Flügen, Fracht und Wartung zusammenarbeiten. Analysten sehen in dem Pakt zwischen der profitablen Singapore Airlines und der verlustreichen Malaysia Airlines den Vorboten für einen Zusammenschluss. Bis 1972 waren beide Fluglinien eine Gesellschaft. South China Morning Post 

» Destinations

United-Maschine legt nach Notlandung US-Airport Newark lahm

Der Airbus 319 hatte am Samstag nach dem Start in La Guardia technische Probleme und setzt bei der Landung im nahen Newark so hart auf, dass die Reifen platzten und das Fahrwerk zur Hälfte weggeschliffen wurde. Die Passagiere konnten das Flugzeug über Notrutschen verlassen. Der Airport musste vorübergehend gesperrt werden. Aerotelegraph, New York Times

Wo auf der Welt im Juli Gesundheitsgefahren lauern

Angesichts übertragbarer Krankheiten weltweit sollten Reisende unterwegs vor allem auf sichere Nahrungsmittel achten, also abgekochtes Wasser oder Getränke in Flaschen sowie gegarte Lebensmittel oder ungeschälte Früchte. Auch der Schutz vor Mückenstichen ist in vielen Ländern essenziell. Das Gesundheits-Update für Reisende hat der Medizin- und Sicherheitsdienstleister International SOS für Reise vor9 zusammengestellt. Reise vor9

Touristen-Abzocke auf Mykonos

Über astronomisch hohe Preise in der Gastronomie beschwerten sich zuletzt immer wieder Urlauber, die die griechische Insel besuchten. Angeblich mussten sie etwa für ein Pasta-Gericht 490 Euro oder für zwei Hähnchen-Teller 713 Euro zahlen. Nun sind verdeckte Steuerfahnder unterwegs und durchsuchen Hotels, Restaurants, Bars, Clubs und Tourenanbieter. Ein Dutzend Locations wurden bereits geschlossen. Reisereporter

Keine Lösung im Tarifkonflikt bei Taiwans Eva Air

Vom 1. bis 7. Juli hat die taiwanesische Airline weitere 368 Flüge wegen Streiks gestrichen. Seit Wochen streitet das Kabinenpersonal um höhere Löhne und kürzere Wochenarbeitszeiten. In der Vorwoche fielen bereits rund 300 Flüge von Eva Air aus. Straits Times

New Yorks Taxifahrer drohen mit Streik

Damit würden sie die Flughäfen John F. Kennedy, LaGuardia und Newark lahmlegen. Grund für den Zorn der Taxifahrer sind neue Gebühren, die der Betreiber der Flughäfen, die Port Authority of New York and New Jersey, einführen will. Business Traveller

» Marketing

Ohne W-Lan geht bei Geschäftsreisenden nichts

W-Lan ist für Geschäftsreisende unverzichtbar

©istock fizkes

Die Internetverbindung ist laut einer Umfrage des Geschäftsreiseanbieter CWT das wichtigste Kriterium für die Hotelauswahl während des Buchungsprozesses, sie rangiert sogar noch vor dem Zimmerpreis und Frühstück. Für Business Traveller aus Deutschland und Großbritannien spielen daneben Fitnessstudios eine große Rolle. Reise vor9

Fake News aus Norwegen

Auf Sommarøy geht die Sonne im Sommer 70 Tage lang nicht unter. Das nahmen die Bewohner der norwegischen Insel zum Anlass, die Zeit abschaffen zu wollen. Die Meldung verbreitete sich blitzschnell um den Globus. Tatsächlich aber handelte es sich um eine Ente – oder auf Neudeutsch: Fake News. Ausgedacht von der staatlichen Behörde "Innovation Norway", die damit mehr Touristen in den Norden des Landes locken wollte. Stern

Werbung in Social Media zu teuer

Bei Werbespots schauen im TV 58 Prozent aktiv hin, auf Youtube 31 Prozent und bei Facebook nur vier Prozent. Das belegt eine Studie der Medienwissenschaftlerin Karen Nelson-Field. Die Anschaffungsneigung der TV-Spot-Seher war am höchsten. Daran gemessen, was die Werbung bringt, dürfte sie bei Facebook nur ein Drittel kosten, so Nelson-Field. Horizont

Emirates bleibt Hauptsponsor des HSV

Trotz des Abstiegs des Hamburger Sportvereins aus der ersten in die zweite Fußball-Bundesliga verlängert die Airline ihr Sponsoring bis Ende Juni 2022. Der "Fly Better"-Schriftzug von Emirates taucht auf Trikots, Banden und dem Spielertunnel auf. Die Fluggesellschaft erhält zudem ein Ticket- und Hospitality-Kontingent und bleibt Partner der HSV-Stiftung "Der Hamburger Weg". Wilde (Pressemeldung)

Warum Urlaub so wichtig ist

Denn, wer wenig Urlaub hat, stirbt früher. Das hat eine Studie der Universität Helsinki ergeben. Deshalb sollte der Urlaub zur Erholung genutzt werden. Abstand von der Arbeit ist dabei wichtig, also keine E-Mails checken und für die Firma telefonisch nicht erreichbar sein. Das Gefühl der Selbstbestimmtheit und Gedankenfreiheit fördern ebenfalls die Erholung vom Job. Heise

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

TUI baut in Deutschland beim Veranstalter 450 Stellen ab. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Specialist Flight Disposition (m/w/d) im Bereich Transportation, Köln. DER Touristik

» Basta

Parkplatzsorgen

TUI-Maschinen stehen auf dem Mitarbeiterparkplatz von Boeing. Das zeigen Luftaufnahmen des TV-Senders King 5. Weil Boeings 737 Max derzeit nicht ausgeliefert werden darf, aber dennoch 42 Maschinen pro Monat produziert werden, wird dem Flugzeugbauer aus Seattle der Platz knapp. Die Bilder zeigen geparkte Maschinen für Airlines aus aller Welt. Setzt sich das Flugverbot bis zum Jahresende fort, müssen noch Stellflächen für rund 250 weitere Flieger her. Aerotelegraph