Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Keinen belastbaren Beleg für Tourismus als Corona-Treiber

Landauf, landab stigmatisierten Bundes- und Landespolitiker den Tourismus als Buhmann bei der Corona-Ausbreitung, ohne dafür belastbare Zahlen zu liefern, kritisierte BTW-Präsident Michael Frenzel auf dem Europäischen Tourismusforum. Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung stellte derweil weitere Hilfe bis Ende nächsten Jahres in Aussicht. Reise vor9

Mindestens 13 Crewmitglieder bei 1A Vista mit Corona

1A Vista Reisen Flussschiff Vista Serenity Foto 1A Vista Reisen

©1A Vista Reisen

Der Corona-Ausbruch auf der „Vista Serenity“ weitet sich aus. Nachdem zunächst nur von Verdachtsfällen gesprochen wurde, ist mittlerweile klar, dass mindestens 13 Besatzungsmitglieder mit dem Coronavirus und ein Gast infiziert sind. Das Schiff liegt auf der Mosel und steht unter Quarantäne. Reise vor9

Anzeige

Mobility Symposium goes online!

DB

Lufthansa dampft Flugplan wegen zweiter Welle wieder ein

Die Hoffnung auf Erholung ist verflogen, die Situation dramatisch. Deshalb streicht Lufthansa den Winterflugplan wieder zusammen auf nur noch ein Viertel der Vorjahreskapazität. Ursprünglich wollte CEO Carsten Spohr die Hälfte anbieten. Doch wegen steigender Infektionszahlen, Reisebeschränkungen und Quarantänepflicht breche die Nachfrage wieder ein. Manager-Magazin

Sea Cloud holt früheren Vertriebschef von TUI Cruises

Baden Michael Vertriebsdirektor Sea Cloud Foto Sea Cloud Cruises.jpg

©Sea Cloud Cruises

Die Hamburger Reederei für Segelkreuzfahrten hat Michael Baden (Foto) zum Vertriebsdirektor ernannt. Baden hatte zwölf Jahre für TUI Cruises als Marketing- und Vertriebschef gearbeitet und war im April ausgeschieden. Sea Cloud will seine Ernennung als „klares Bekenntnis zum Reisebürovertrieb“ verstanden wissen. Reise vor9

TUI führt stornierbare Flex-Raten für Ferienhotels ein

Stornieren noch am Anreisetag – mit diesem Versprechen sind Booking & Co. großgeworden. Jetzt zieht TUI nach und weitet das Angebot an kurzfristig stornierbaren Raten auf rund 6.000 Hotels in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz aus. Bisher galten die Flex-Raten nur für ausgewählte Stadthotels. Reise vor9

» Destinations

Slowenien schließt Hotels und Restaurants

Das Land fährt wegen steigender Corona-Infektionen das öffentliche Leben herunter. Seit Samstag müssen alle Hotels, Restaurants, Einkaufszentren und viele Geschäfte für mindestens eine Woche schließen, so Regierungschef Janez Jansa. Bereits vor einer Woche trat eine nächtliche Ausgangssperre in Slowenien in Kraft. Reise vor9

Weltkalender: Worauf Reisende im November achten sollten

USA Washington DC Weißes Haus Foto iStock idesignimages.jpg

©iStock/idesignimages

Trotz Corona sind weltweit Geschäftsreisende unterwegs. Deshalb lohnt es sich , das politische und gesellschaftliche Leben in der Welt in den Blick zu nehmen. Im November steht etwa die US-Präsidentschaftswahl an. Die Daten für den Weltkalender haben wie immer die Sicherheitsexperten von International SOS für Reise vor9 zusammengestellt. Reise vor9

Erneuter Streik in Italiens Luftverkehr angekündigt

Am 29. Oktober kommt es laut Krisenwarndienst A3M erneut zu einem landesweiten Streik an den italienischen Flughäfen sowie bei den Airlines. Wie "TTG Italia" berichtet, habe die Zivilluftfahrtbehörde ENAC die flächendeckende Arbeitsniederlegung angekündigt. Der Ausstand soll von 10 bis 14 Uhr dauern, mit Flugausfällen und Verspätungen ist auch nach dem Streik zu rechnen. Check24

Geschäftsreisen nach Singapur bald wieder möglich

Deutschland und Singapur haben sich auf die Einrichtung einer gegenseitigen "Green Lane" geeinigt. Wichtige Geschäftsreisen sowie Besuche zu offiziellen Zwecken sollen damit über Direktflüge zwischen den beiden Staaten in Kürze wieder möglich sein. Die Details über Zeitpunkt und Verfahren sind noch unbekannt. Business Traveller

» Marketing

Wie die Reiseindustrie Messenger im Kundendialog einsetzt

Icon Gast-Blog

©Reise vor9

Der Reisebranche steht eine Vielzahl an Möglichkeiten für den Einsatz von Messenger-Diensten zur Verfügung, sagt Gastautor Bastian Raschke, der bei Facebook die Bereiche Konsumgüter und Reise verantwortet. Wenn jederzeit eine Verbindung zu den Kunden gewährleistet sei, könne deren Loyalität gestärkt und so eine langjährige, hochwertige Beziehung etabliert werden: Reise vor9

Sabre und Google wollen personalisierte Dienste entwickeln

Ziel der beiden Tech-Unternehmen ist es, eine auf KI basierende Technologieplattform zu entwickeln, um personalisierte Reiseangebote zu kreieren. Sobald die Integration in das Sabre GDS erfolgt ist, sollen Reisebüros, Hotels und Fluggesellschaften auf die Angebote zugreifen können. Die schrittweise Einführung ist für Anfang des nächsten Jahres geplant. Travel Weekly

Whatsapp Business ermöglicht Verkäufe

Whatsapp - Foto iStock zdravkovic

©iStock zdravkovic

Der Messenger will in Kürze direkte Käufe in Chats ermöglichen und Buy-Buttons einführen, die User von anderen Kanälen zu Whatsapp leiten, damit sie dort den Kauf abschließen. Anbieter können über sogenannte Kataloge ihr Portfolio präsentieren. Einige Dienste in Whatsapp Business sollen kostenpflichtig sein. T3N

Daimler und BMW verkaufen Teile von Moovel an Bahntochter

Die beiden Autokonzerne wollen sich auf das direkte Mobilitätsgeschäft von Moovel über die App Reach Now konzentrieren. Der Bereich von Moovel, der Mobilitäts-Plattformen für andere Anbieter wie etwa Kommunen entwickelt, wurde an die Bahntochter Mobimeo verkauft. Gleichzeitig übernahmen Daimler und BMW dort eine Minderheitsbeteiligung. Süddeutsche

Tipps fürs Feedbackgespräch zum Abschied

Ein gutes Abschiedsgespräch kann die Basis für eine Referenz sein und diese wiederum der eigenen Karriere helfen. Es ist aber nicht geeignet für eine Abrechnung mit dem Arbeitgeber. Etwaige Bedenken hätten vorher geäußert werden sollen. Besser ist es, sich professionell und sachlich darüber zu äußern, was einem an dem Job gefallen hat und was man selbst ändern würde. Auch die Höhe des Gehalts kann durchaus thematisiert werden. Unternehmer

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

RKI-Liste der Risikogebiete im Ausland immer länger. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Lukrativer Nebenverdienst bei Aeroflot

Wir wissen nicht, wie gut Aeroflot ihre Crews bezahlt. Doch manchen scheint es zu wenig zu sein. Denn sie bessern ihr Gehalt offenbar mit Schmuggel auf. So hat das FBI einen ganzen Ring aufgedeckt, der geklaute Apple-Geräte im Wert von 50 Millionen US-Doller aus den USA mit nach Hause brachte. Zehn Mitarbeiter stehen nun in New York vor Gericht, 113 Aeroflot-Mitarbeitern sollen infolge der Ermittlungen die Visa entzogen worden sein. Aerotelegraph