Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Wirtschaftsminister Altmaier spricht bei DRV-Jahrestagung

Altmaier Peter

©Bundesregierung/Kugler

Der Bundeswirtschaftsminister werde über Impulse für die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die einen Neustart der Reisewirtschaft im kommenden Jahr ermöglichen, sprechen, erwartet der DRV. Zudem diskutieren auf der rein digitalen Tagung am 8. Dezember weitere Politiker mit der Reisebranche. Reise vor9

Betrüger führen Booking-Kunden hinters Licht

Smartphone Kreditkarte

©iStock/Nattakorn Maneerat

Vermeintliche Anbieter von Ferienwohnungen werben nach Informationen des "RBB" mit Rabatten und kulanten Stornoregeln für Objekte, die es gar nicht gibt. Allein in Berlin fielen 500 Reisende pro Jahr darauf herein, heißt es. Booking habe dazu erklärt, die Mitarbeiter könnten "nicht jedes Inserat einzeln überprüfen". Reise vor9

Anzeige

6-Sterne-Schutz fürs Abenteuer

Iata will digitalen "Gesundheitspass" einführen

Der Airline-Verband plant laut Generaldirektor Alexandre de Juniac, "eine weltweite Kommunikationsinfrastruktur zu schaffen, die in der Lage ist, die Testergebnisse und die Identität der Passagiere sicher zu verwalten, zu teilen und zu überprüfen". Als technische Grundlage soll die Personendatenerfassung One ID dienen. Neben Testdaten könnten auch Informationen über eine vorhandene Impfung erfasst werden. Aero, The Hill

Tui Cruises und Costa sperren Schweizer aus

Schweizer dürfen nicht mehr an Bord von Schiffen der Reedereien TUI Cruises und Costa Crociere gehen. TUI Cruises verbietet dies allen Gästen aus Ländern, die aus deutscher Sicht als Risikoland eingestuft werden. Die italienische Reederei Costa verwehrt Passagieren den Zugang, wenn sie aus Ländern kommen, die höhere Corona-Infektionszahlen haben als Italien. Nau

Royal-Caribbean-Beteiligung plant Neustart

Die insolvente spanische Reederei Pullmantur, die im Juni ein Gläubigerschutzverfahren beantragte und an der Royal Caribbean 49 Prozent hält, will Ende kommenden Jahres den Betrieb wieder aufnehmen. Das sieht der Businessplan des Insolvenzverwalters vor. Demnach könnten zwei Schiffe der Millennium Class von Celebrity Cruises für das Unternehmen fahren, dessen CEO der frühere TUI-Cruises-Chef Richard Vogel ist. Cruisetricks

Anzeige

Den Tourismus neu denken - Zukunftstag am 4. Dezember

VIR
Anzeige
DZT

» Destinations

Türkei verhängt Ausgangssperre an Wochenenden

Türkei Antalya

©iStock/Neurobite

Weil nun auch die offiziellen Infektionszahlen im Land stark gestiegen sind, kündigte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ein Ausgangsverbot an, das freitags um 21 Uhr beginnt und montags um 5 Uhr endet. Unter der Woche werde täglich eine abendliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr gelten.  Reise vor9

Mehrheit in Deutschland ist für Schließung von Skigebieten

Fast drei Viertel der Deutschen sind laut einer repräsentativen Umfrage für eine europaweite Schließung von Skigebieten. 19,5 Prozent hielten dies für eher oder eindeutig falsch. Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) sprach sich gegenüber dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND) für ein Verbot bis zum 10. Januar, dem Ende der Winterferien, aus. Zeit

Kanada verlängert Einreisestopp bis zum 21. Januar

Die bestehende Regel, nach der touristische Reisen ausländischer Staatsbürger in das Land nicht möglich sind, wird damit vorerst um einen Monat ausgedehnt. Kanada ist seinerseits vom Auswärtigen Amt seit dem 15. November mit einer Reisewarnung belegt. CBC

Reisende sollten PCR-Test nicht in Ägypten machen lassen

Wegen begrenzter Kapazitäten könne es zu Wartezeiten bei der Testung in den Flughäfen und bei der Ausgabe der Testergebnisse kommen, schreibt die Behörde in ihrem am Montag aktualisierten Reisehinweis. Bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses ist Quarantäne vorgeschrieben. Reise vor9

Australien-Buschfeuer weiten sich auf Fraser Island aus

Inmitten einer Hitzewelle im Südosten Australiens wurden auf der touristisch populären Insel Resorts evakuiert und der Reiseverkehr gestoppt. Die Behörden befürchten angesichts extremer Trockenheit und sehr hoher Temperaturen eine weitere Ausbreitung der Brände. BBC 

Anzeige

Estland-Präsentation vermittelt Wissen, Kontakte und Reiselust

Online-Workshop Estland: Ursprünglich. Nordisch. Bunt.

©Visit Estonia

» Marketing

Reisevertrieb schließt Touristikjahr mit massivem Verlust ab

Rezession

©iStock/Marcus Millo

Das touristische Geschäftsjahr 2019/20 endete für den Reisevertrieb nach Zahlen von Travel Data + Analytics (TDA) mit einem Umsatzrückgang von 67 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Oktober, dem letzten Monat des touristischen Geschäftsjahres, betrug das Minus 78 Prozent. Reise vor9

Travel Industry Club lädt zum virtuellen Weihnachtsmarkt

Am 17. Dezember geht es mit dem TIC zu bester After-Work-Zeit um 18 Uhr auf einen Online-Marktplatz. Und wie auf einem echten Weihnachtsmarkt können Teilnehmer sich mit denen unterhalten, die gerade zufällig oder verabredet an der gleichen Bude stehen wie Sie. Ganz wichtig: Bei dem Event gibt es keinen inhaltlichen Input, es geht allein um den Austausch zwischen den Mitgliedern. Die Teilnahme ist kostenfrei. TIC Event

Anteil der Kurzarbeit in der Touristik erreicht 91 Prozent

Der Anteil der Firmen mit Kurzarbeit hat sich mitten im Teil-Lockdown erstmals seit Monaten erhöht. Er stieg im November branchenübergreifend moderat von 25 auf 28 Prozent, wie das Ifo-Institut mitteilte. Insbesondere bei Hotels erhöhte sich der Anteil deutlich, von 63 auf 91 Prozent, in der Gastronomie von 54 auf 72 Prozent. Bei Reisebüros und Veranstaltern bleibt der Wert auf hohem Niveau und kletterte von 88 auf 91 Prozent. Ifo

Facebook-Reporting-Tool lieferte ein Jahr lang falsche Daten

Mit "Conversion Lift" sollen Marketer erkennen, welchen Einfluss ihre Anzeigen auf Facebook und Instagram auf ihre Konversionsrate haben. So die Theorie, denn offenbar erhielten tausende Werbekunden von dem kostenlosen Tool über ein Jahr lang falsche Daten wegen eines Code-Fehlers. Facebook verteilt derzeit an stark Betroffene Anzeigengutscheine in Millionenhöhe. Meedia

Homeoffice-Pauschale offenbar beschlossene Sache

Laut "FAZ"-Bericht hat sich die Regierung auf eine Entlastung für Arbeitnehmer geeinigt, die in der Corona-Pandemie viel von zu Hause aus arbeiten müssen. Demnach soll es eine Steuerpauschale von fünf Euro pro Tag im Homeoffice geben, mit der Obergrenze von 600 Euro pro Jahr. Unklar sei noch, ob sie neben dem Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 1.000 Euro für Werbungskosten gewährt wird. N-TV

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Verwandten-Chaos bei Hotelübernachtungen an Weihnachten. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Reisen Aktuell

» Basta

Ex-Thai-Chef muss für Übergepäck in den Knast

Weil er vor elf Jahren auf dem Flug von Tokio-Narita nach Bangkok-Suvarnabhumi mehr als 300 Kilogramm Gepäck von seiner Airline transportieren ließ, ohne dafür zu zahlen, verurteilte ein Gericht den früheren Vorstandssitzenden von Thai Airways, Wallop Bhukkanasut, nun zu zwei Jahren Haft. Geklagt hatte die Anti-Korruptionskommission. Aerotelegraph