Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Bleibt der Steuerzahler auf den Rückholkosten sitzen?

Ein Jahr nach der größten Rückholaktion deutscher Urlauber aus aller Welt hat erst jeder fünfte seinen Heimflug bezahlt. Etwa 21.000 Rechnungen sind vom Auswärtige Amt noch gar nicht verschickt. Die Heimflüge gestrandeter deutscher Individualreisender kostete die Bundesregierung 18 Millionen Euro. Reiseveranstalter hatten ihre Kunden auf eigene Kosten heimgebracht. RND

Stimmung im Vertrieb nur ganz leicht verbessert

Icon Trend

©Reise vor9

Ein Jahr nach dem ersten Lockdown bewerten die Reisebüros ihre aktuelle Situation weiter nahezu geschlossen als schlecht, sagt der aktuelle Vertriebsklimaindex der Unternehmensberatung Dr. Fried & Partner. Hoffnung wecke hingegen die Aussicht auf eine verbesserte Nachfrage- und Ertragssituation in den nächsten sechs Monaten. Reise vor9

Anzeige

Vermögensberater (m/w/d), ein Beruf mit Zukunft. Auch für Sie?

DVAG

BA-Chef fordert Reisefreiheit für Geimpfte

Doyle Sean

©British Airways

„Ich denke, dass Menschen, die geimpft sind, ohne Einschränkung reisen können sollten. Diejenigen, die nicht geimpft wurden, sollten in der Lage sein, mit einem negativen Testergebnis zu reisen“, sagt British-Airways-CEO Sean Doyle (Foto). Großbritannien solle gemeinsam mit anderen Ländern an Impfungen sowie an Gesundheits-Apps arbeiten. Reise vor9

Lufthansa könnte Airplus schon im Sommer verkaufen

Um den Schuldenberg nach der Pandemie abzubauen, wolle Lufthansa die Kreditkartentochter abstoßen, heißt es unter Berufung auf Insider. Der Erlös für Airplus solle bei rund einer Milliarde Euro liegen. Voraussetzung für einen möglichen Verkauf schon im Sommer sei, dass sich das Fluggeschäft bis dahin wieder erhole. Handelszeitung

50 Milliarden Euro Reisekosten weniger wegen Corona

Deutsche Unternehmen haben nach Einschätzung des Geschäftsreiseverbandes VDR aufgrund der Corona-Pandemie 2020 insgesamt bis zu 50 Milliarden Euro weniger für Dienstreisen aufgewendet als 2019. "Wir schätzen, dass sie im vergangenen Jahr insgesamt einen mittleren bis hohen einstelligen Milliardenbetrag für Dienstreisen ausgegeben haben", sagt Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl. Das entspräche einem Rückgang um bis zu 90 Prozent. Welt 

» Destinations

Was Reisende jetzt auf Mallorca erwartet

Spanien Palma Mallorca Foto Getty Images

©Getty Images

Nach der Aufhebung der Reisewarnung für die Balearen sind Angebot und Nachfrage für Mallorca-Reisen um Ostern massiv gewachsen. Reisende müssen sich allerdings weiter auf spürbare Einschränkungen einstellen – von nächtlichen Ausgangssperren bis hin zu den Regeln für die Gastronomie. Reise vor9

Hotels in Kenias Urlaubsort Malindi niedergebrannt

Am Samstagnachmittag brach in dem kenianischen Küstenort ein Feuer aus und zerstörte große Teile von Coral Key Hotel und Apartments, dem Hotel Oasis Village und der Park Marina Estate. Obwohl die Feuerwehr erst nach drei Stunden eintraf, gibt es keine Berichte über Verletzte, sondern nur Sachschaden. Die Ursache des Brandes in Malindi ist noch ungeklärt. Standard Media

Ägypten lockt Veranstalter und Airlines mit Vergünstigungen

Ägypten Nil

© iStock/MaRabelo

Man stehe in engem Austausch mit deutschen Veranstaltern und Fluggesellschaften, sagt Ahmed Youssef, CEO des Egyptian Tourism Promotion Boards. Zudem sollen der Verzicht auf Visagebühren und geringere Abfertigungskosten an Airports für ein günstiges Preisniveau sorgen. Reise vor9

Sandsturm fegt über China und die Mongolei

In der Hauptstadt Peking und elf Provinzen des Landes wütete der schlimmste Sandsturm des Jahrzehnts, so Chinas Wetterdienst. Hunderte Flüge fielen aus, da es durch die orangene Dunstglocke keine Sicht mehr gab. Zudem brachte der aus der Mongolei kommende Sandsturm einen Level an Luftverschmutzung mit sich, der die empfohlenen Werte bis zu 160-fach übersteigt. BBC

» Marketing

TIC diskutiert Verhältnis von Veranstaltern und Reisebüros

"Reif für den Beziehungscoach?" heißt der kostenlose Networking-Event des Travel Industry Clubs am Mittwoch, 17. März, ab 16:30 Uhr. Hochschul-Dekan Felix Kempf (IST) diskutiert diese Frage mit FTI-Vertriebschef Richard Reindl, VUSR-Vorsitzende Marija Linnhoff, America-Unlimited-Geschäftsführer Timo Kohlenberg und Reisebüroinhaber Aron Stiefvater. TIC (Infos und Anmeldung)

Naturerlebnis wird auch beim Wellness-Urlaub wichtiger

Der Wellnessreport von Travelcircus

©iStock/Christopher Moswitzer

Zu diesem Ergebnis gelangt eine Kunden- und Expertenbefragung zu den wichtigsten Wellness-Trends. Die Sehnsucht nach einer Auszeit sei gerade jetzt besonders groß. Ein Viertel der Befragten sagt, Zeit im Freien zu verbringen, sei ihnen 2021 noch wichtiger als zuvor. Reise vor9

AER lädt zur Online-Diskussion rund um Insolvenzschutz

Die AER-Kooperation und der Veranstalterverbund Forum Anders Reisen (FAR) suchen gemeinsam die Abstimmung mit Reiseveranstaltern zur Neuregelung der Insolvenzabsicherung. Hierfür laden sie zur Online-Diskussion ein, die am 17. März um 16 Uhr stattfindet. Kritisch betrachten AER und FAR vor allem die vorgesehene Sicherheitsleistung von sieben Prozent und die Prämienhöhe von einem Prozent des Umsatzes. Trvl Counter

Clubhouse schafft Freigabe-Pflicht für Adressbuch ab

Mit der neuen Version der App hat Clubhouse die Vorgabe abgeschafft, dass Nutzer, die Dritte in die App holen wollen, dem Programm zuvor Zugriff auf ihr gesamtes iOS-Adressbuch gewähren müssen. Über die neu gestaltete Einladeseite lassen sich nun einzelne Telefonnummern eintippen. Alternativ ist es möglich, über einen Button gezielt Kontakte aus dem eigenen iPhone-Adressbuch herauszupicken, ohne dass auch alle anderen Kontakte übermittelt werden. Spiegel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Erste virtuelle ITB zieht fast 66.000 Teilnehmer an. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Michael O'Leary feiert runden Geburtstag

"Das Großmaul der europäischen Luftfahrt wird 60", schreibt das Fachportal "Aero". Kaum ein Airliner versteht sich derart auf Selbstvermarktung. Der Erfinder von Extrakosten für die Gepäckaufgabe und des Verkaufs von Speisen und Getränken an Bord wird 60. Dass O'Leary, der Urlaub für Zeitverschwendung hält, nun den langsamen Übergang in den Ruhestand plant, ist nicht zu erwarten: "Jeder, der mit mir zusammenleben muss, würde keinen Druck auf mich ausüben, in Rente zu gehen", sagte er mal. Aero