Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Verbände wollen Gesellschafter des Reisesicherungsfonds sein

Insolvenz

©iStock/Ralf Geithe

DRV, ASR, der Bustouristik-Verband RDA und der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) wollen Gründungsgesellschafter des geplanten Reisesicherungsfonds werden. Bei einer Anhörung im Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherfragen forderten Experten Nachbesserungen am geplanten Gesetz. Reise vor9

Kein pauschaler Entschädigungsanspruch bei Flugumleitung

Icon Recht

©Reise vor9

Wenn ein Flugzeug an einen nahe gelegenen Flughafen umgeleitet wird, muss die Airline ihren Kunden nur Kosten für die Fahrt zum ursprünglichen Flughafen oder zu einem anderen Wunschziel in der Nähe erstatten. Ein Anspruch auf eine pauschale Entschädigung haben betroffene Fluggäste nur, wenn die Verspätung über drei Stunden beträgt, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH). Reise vor9

Firmen rechnen mit deutlich weniger Geschäftsreisen

Geschäftsreisende Foto iStock shansekala

©iStock shansekala

64 Prozent der Unternehmen prognostizieren laut der jüngsten Barometerumfrage des Geschäftsreiseverbandes VDR einen Rückgang der Geschäftsreisetätigkeit um bis zu 30 Prozent gegenüber der Vor-Corona-Zeit. 13 Prozent gehen sogar von einem Rückgang um bis zu 50 Prozent aus. Reise vor9

Erholung des Luftverkehrs lässt auf sich warten

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres lag das Verkehrsaufkommen um 90 Prozent unter dem Wert von 2019. Der innerdeutsche Verkehr verzeichnete 92 Prozent weniger Nachfrage, auf europäischen Flugrouten ging es um 90 Prozent nach unten und auf Interkont-Strecken um 88 Prozent, so die Statistik der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen. ADV

» Destinations

Balearen lockern Corona-Bestimmungen ab Samstag

Mallorca Strandbar ses Fonts de n'Ales Bucht

©iStock/Arkadij Schell

Die Sperrstunde tritt von Samstag an erst um 23 Uhr in Kraft, Gastronomen dürfen ihre Gäste montags bis donnerstags nicht nur bis 17 Uhr, sondern auch von 20 bis 22:30 Uhr bewirten. Geschäfte müssen statt wie bisher um 20 Uhr erst um 21 Uhr schließen. Reise vor9

Heide-Park Soltau darf mit Hygienekonzept öffnen

Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat die corona-bedingte Schließung des Freizeitparks für nicht angemessen erklärt. Der Heide-Park Soltau dürfe mit dem vorgestellten, strengen Hygienekonzept öffnen, teilte das Gericht mit. Die Entscheidung umfasst nur die Öffnung der Außenbereiche des Parks, die Übernachtungsmöglichkeiten müssen geschlossen bleiben. NDR, Parkerlebnis

Afrikas Gesundheitsbehörde kritisiert Corona-Reiseregeln

Nkengasong John

©Africa CDC

Strenge Corona-Reisebeschränkungen, wie sie unter anderem Deutschland gegen Besucher aus Südafrika verhängt hat, stoßen in Afrika zunehmend auf Ablehnung. "Ein gültiger Negativtest sollte ausreichen", sagte John Nkengasong (Foto), Direktor der Gesundheitsorganisation der Afrikanischen Union, Africa CDC, laut der Nachrichtenagentur "DPA". Reise vor9

Alaska schließt sich Floridas Klage gegen Kreuzfahrtstopp an

Seit über einem Jahr hat die US-Gesundheitsbehörde CDC mit ihrer "No-Sail Order" Kreuzfahrten in US-amerikanischen Gewässern verboten. Gegen die "destruktiven" Auflagen für einen Neustart will nach Florida nun auch Alaska gerichtlich vorgehen, beide Staaten sind wirtschaftlich auf die Kreuzfahrtindustrie angewiesen. "Wir verdienen die Chance auf Tourismus und Jobs", sagt Alaskas Gouverneur Mike Dunleavy. USA Today

» Marketing

ZDF bringt Doku "Alle nach Malle? Urlaub trotz Corona"

mallorca palma hafen istock anita bonita

©iStock Anita Bonita

Am Sonntag, 25. April, um 17:55 Uhr zeigt das ZDF die halbstündige Dokumentation "Alle nach Malle? Urlaub trotz Corona". Der Film beleuchtet den Osterurlaub von Deutschen auf der Baleareninsel im Spannungsfeld persönlicher Wünsche, der Corona-Pandemie und dem Wirtschaftsfaktor Tourismus. ZDF

Experten-Talk zu Nachhaltigkeit im Luxus-Tourismus

Am 4. Mai von 11 bis zirka 12 Uhr geht es online um Entwicklung der vergangenen Jahre und erfolgreiche Konzepte zu Nachhaltigkeit im Luxus-Tourismus. Mit dabei sind Neil Midlane (Wilderness Safaris), Susanne Gräfin von Moltke (Relais & Châteaux), Malu Hilmy (Coco Collection, Malediven), und Alcide Leali (Lefay Resorts, Italien). Die Anmeldung erfolgt via Mail an Schaffelhuber Communications.

Twitter bietet neue Werbeformate an

Die Social-Media-Plattform vollzieht ein Rebranding und hält für Werbekunden in der Ad Suite künftig in fünf Kategorien 20 Anzeigenformate bereit, die schrittweise eingeführt werden. Mit Follower Ads lassen sich bestimmte Zielgruppen bewerben, Promoted Ads können auch Bilder und Videos enthalten und Twitter Takeover belegt die hochwertigsten Platzierungen bei Twitter. Internet World

Homeoffice-Pflicht für Arbeitnehmer

Homeoffice Foto iStock stockfour

©iStock stockfour

Durch die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes müssen Arbeitnehmer im Homeoffice arbeiten, wenn ihnen das der Arbeitgeber anbietet. Umgekehrt muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter nach Hause zum Arbeiten schicken, wenn "keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen". FAZ

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Rewe-Chef attackiert staatliche Hilfen für TUI. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Reiseservice Africa

» Basta

Flieger schrammt mit Heck an, weil zu viele hinten sitzen

Die an sich nicht ganz doofe Idee, Fluggäste, die bei einem Zwischenstopp aussteigen müssen, vorne, und alle übrigen hinten zu platzieren, hat bei einem Flug von Hamburg über Mailand nach Rom dazu geführt, dass die Maschine beim Start in Mailand mit dem Heck aufschlug. Obwohl das Flugzeug mit Passagieren ausschließlich im hinteren Bereich extrem hecklastig war, hatte sie keine neuen Werte für den Start erhalten, ergab nun eine Untersuchung. Menschen wurden nicht verletzt, der Start musste abgebrochen werden. Aero