Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Übernahme von Condor durch Attestor perfekt

Nach der Genehmigung der Beihilfen durch die EU-Kommission hat der Finanzinvestor Attestor wie geplant 51 Prozent der Anteile an dem Ferienflieger übernommen. Die Zukunft von Condor ist damit gesichert. Condor

Kommt die Testpflicht für alle Rückkehrer schon ab Sonntag?

"Der Bund hat uns jetzt zugesichert, er wird bis zum 1. August alles probieren, eine einheitliche Testpflicht einzuführen, nicht nur für Flugreisende", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gestern in den Tagesthemen. Ausgenommen wären nur Geimpfte und Genese. Das Gesundheitsministerium und einige andere Länderchefs hatten sich auch für die Ausweitung der Testpflicht ausgesprochen. Tagesschau

Zehn Prozent der Corona-Infektionen erfolgen im Ausland

Corona-Virus Animation Foto iStock Bertrand Blay.jpg

©iStock/Bertrand Blay

Anfang Juni hatte der Anteil der gemeldeten Ansteckungen im Ausland noch bei einem Prozent gelegen, für den Zeitraum vom 21. Juni bis zum 18. Juli hat das Robert-Koch-Institut das Zehnfache ermittelt. Am häufigsten infizierten sich Reisende laut RKI mit Abstand in Spanien. Dahinter folgen Russland, die Niederlande, die Türkei und Kroatien. Reise vor9

Keine Änderungen bei Reedereien wegen Spanien-Reisewarnung

Mein Schiff 2

©TUI Cruises

TUI Cruises und Aida Cruises planen ungeachtet der Einstufung Spaniens als Hochinzidenzgebiet keine Änderungen bei Reisen, die spanische Häfen anlaufen. Die Reisen mit "Mein Schiff 2" von Palma aus sollen ebenso unverändert stattfinden wie die Kreuzfahrten der Aida-Schiffe "Perla" und Stella" im westlichen Mittelmeer. Auch MSC sieht keinen Anpassungsbedarf. Reise vor9

TUI verlängert Kredite über 4,7 Milliarden Euro bis 2024

Joussen Fritz

©TUI Group

Der Konzern hat mit 19 privaten Banken und der KfW vereinbart, die Fälligkeit der bestehenden Kreditlinien in Höhe von insgesamt 4,7 Milliarden Euro um zwei Jahre auf den Sommer 2024 zu verschieben. Das verschaffe TUI "mehr Zeit und Flexibilität", so lange Corona-Beschränkungen noch das Geschäft und die Märkte beeinflussten, sagt CEO Fritz Joussen. Reise vor9

EU verschärft zum Winter Slot-Vorgaben

Start- und Landerechte werden nur sicher in den Sommerflugplan 2022 übertragen, wenn Airlines ihre Slots im kommenden Winter zu mindestens 50 Prozent nutzen. Die Regel, dass Fluggesellschaften ihre Slots nutzen müssen, um sie zu behalten, war im Zuge der Corona-Pandemie ausgesetzt worden. Nun befürchtet der Airline-Verband Iata, dass Fluglinien zu Leerflügen gezwungen werden, um Start- und Landerechte nicht zu verlieren. Aero

EU-Kommission macht Weg für Condor-Übernahme frei

Condor Boeing 757

©Condor

Brüssel hat deutsche Staatshilfen an den Ferienflieger in Höhe von insgesamt 525,3 Millionen Euro genehmigt. Damit steht der geplanten Übernahme von Condor durch den Investor Attestor nichts mehr im Weg. Reise vor9

Ü III plus startet mit zusätzlicher Wahlmöglichkeit

Überbrückungshilfe

©iStock/Imagesines

Das Maßnahmenpaket zur Fortsetzung der Überbrückungshilfe kann jetzt beantragt werden. Es bietet touristischen Unternehmen, die im Zuge der Wiedereröffnung Personal aus der Kurzarbeit zurückholen, neu einstellen oder anderweitig die Beschäftigung erhöhen, wahlweise zur bestehenden Anschubhilfe eine Personalkostenhilfe. Reise vor9

» Destinations

Hitzewelle rollt auf Griechenland, Italien und Türkei zu

Europas Südosten muss sich auf extreme Temperaturen einstellen, was etwa für Griechenland tagsüber bis 44 Grad und nachts über 30 Grad für mindestens zwei Wochen bedeuten kann. Der griechische Wetterdienst warnt vor extremer Hitze und den damit verbundenen Gesundheitsrisiken sowie der Waldbrandgefahr. Für Italien, die Türkei und den Balkan kündigen Meteorologen ähnliche Temperaturen an. Spiegel

Mehr Infektionen bedrohen Phukets Sandbox-Projekt

125 neue Coronafälle binnen sieben Tagen, von denen die meisten die einheimische Bevölkerung betreffen, liegen oberhalb der Grenze von 90 Fällen, ab denen die Regierung eine zeitweilige Aussetzung des Programms zur Wiederbelebung des Tourismus angekündigt hatte. Vor einer kompletten Aussetzung werde man aber andere Maßnahmen ergreifen, erklärt der Chef des lokalen Tourismusverbandes. Denkbar seien Reisebeschränkungen oder ein vorübergehendes Verbot, das Hotel zu verlassen. Bangkok Post

Malta erkennt deutschen Impfpass nicht an

Als Nachweis einer vollständigen Impfung werden nur die digitalen Covid-Zertifikate der EU akzeptiert, sowohl in Papierform als auch abgespeichert in einer App. Viele nationale Impfpässe werden nicht akzeptiert, darunter auch der deutsche gelbe Impfausweis. Wer damit nach Malta einreist, muss noch am Flughafen für 120 Euro einen PCR-Test vornehmen und sich in ein vorgegebenes Quarantänehotel begeben. Auswärtiges Amt

Finnland verschärft Einreiseregeln für Deutsche wieder

Finnland Turku

©Visit Turku

Deutschland steht wieder auf Finnlands Roter Liste der Risikogebiete. Das hat zur Folge, dass Reisende zwei negative Tests (PCR oder Antigen) vorweisen müssen. Der erste muss vor oder bei Einreise gemacht werden und darf nicht älter als 72 Stunden sein. Der zweite Test folgt drei bis fünf Tage nach Einreise. Dies gilt nicht für Geimpfte oder Genesene, sie können weiter ohne Test und Quarantäne einreisen. Auswärtiges Amt

Mehr neue Unesco-Welterbestätten in Deutschland

Die Unesco hat mit Mainz, Worms und Speyer erstmals jüdisches Kulturgut hierzulande als Welterbe ausgezeichnet. Die sogenannten Schum-Stätten am Rhein gelten als Wiege des europäischen Judentums, heißt es in der Begründung. Auch der Niedergermanische Limes als Teil der Grenze des Römischen Reiches ist neue Unesco-Welterbestätte. Tagesschau

» Marketing

Aida-Vertriebschef warnt vor Preis-Abwärtsspirale

Vor der Pandemie habe es bereits einen Preiskampf zwischen den Kreuzfahrtanbietern gegeben und im Re-Start werde jetzt das Geschäft mit Sonderpreisen befeuert, erklärt Alexander Ewig, Vertriebs- und Marketingchef von Aida. "Die Branche sollte nicht den Fehler machen, aus einem wirtschaftlichen Druck heraus in eine Preisspirale zu geraten", sagt Ewig. Denn für ein hochwertiges Produkt könne man einen angemessenen Preis verlangen. FVW

Reiseverbände werben fürs Impfen

Covid-19-Impfung

©iStock/SeventyFour

Weil die Impfbereitschaft nachlässt, appellieren der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und der Deutsche Reiseverband (DRV) an die Bürger, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Sie verweisen auf die "entscheidende Rolle des Impfens für einen unbeschwerten Urlaub und die schrittweise Rückkehr zur Normalität". Reise vor9

Bahn sieht Reisende schnell zurückkommen

"Nach der Pandemie wird sich das Mobilitätswachstum fortsetzen", sagt Stefanie Berk, Marketing-Vorstand des Fernverkehrs der Bahn. "Bei bestimmten Zielgruppen wie jungen Reisenden liegen wir schon jetzt zeitweise wieder auf dem Niveau von 2019." Auch Geschäftsreisen würden sich erholen, wenn auch verzögert. Sheconomy

Jeder Dritte hört zumindest gelegentlich Podcasts

34 Prozent der Deutschen hören laut einer Befragung der Marktforscher Omni Quest Podcasts. 76 Prozent der Hörer sind nicht bereit, dafür etwas zu zahlen. 62 Prozent stehen Werbung in Podcasts ablehnend gegenüber. Die beliebtesten Themen sind Nachrichten und Politik, Wissenschaft und Bildung sowie Gesundheit und Ernährung. Der beliebteste Dienst ist mit Abstand Spotify, gefolgt von der ARD-Audiothek und Audible. Marktforschung

So überbringen Sie schlechte Nachrichten

Teilen Sie die schlechte Nachricht zeitnah mit. Das verhindert, dass Ihre Mitarbeiter das Unschöne über den Flurfunk erfahren. Benutzen Sie dabei die Ich-Form, kommen Sie zur Sache, beschönigen Sie nichts und formulieren Sie klar und eindeutig. Zeigen Sie Haltung und machen Sie nicht andere für die Entscheidung verantwortlich. Notieren Sie sich vorher in fünf Sätzen die Verkündigung und lesen sie die vorher ein paar Mal durch. Spiegel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Debatte um Stornos bei Reisewarnung wird vor Gericht landen. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

Sri Lankan sucht neuen Chef per Stellenanzeige

Der Carrier aus Sri Lanka fahndet nach der richtigen Strategie und braucht dafür einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Den oder die sucht er, was für die Art von Jobs nicht an der Tagesordnung ist, per Annonce. Wer daran interessiert ist, sollte zehn Jahre Erfahrung in der Luftfahrt und am besten fünf Jahre im Chefsessel einer "größeren Organisation" mitbringen. Aber flott: Bis zum 4. August werden noch Bewerbungen entgegengenommen. Aero