Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Was Tourismuskaufleute 2021 verdienten

Gehaltsabrechnung

©iStock/johannes86

2.620 Euro betrug das mittlere Bruttogehalt für einen Vollzeitjob als Tourismuskaufmann oder -frau nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) im vergangenen Jahr. Männer verdienten im Schnitt 411 Euro oder gut 16 Prozent mehr als Frauen. Reise vor9

Warum der ASR ein Transparenz-Register für Veranstalter will

Insolvenz

©iStock/Ralf Geithe

Der ASR erneuerte vergangene Woche die Forderung nach der Einführung einer Identifikationsnummer und eines Transparenz-Registers für Pauschalreise-Anbieter. Bislang fehle Verbrauchern und Reisebüros eine Möglichkeit, schnell und zuverlässig zu prüfen, ob Veranstalter ihre Kundengelder wie gesetzlich vorgeschrieben gegen Insolvenz absichern, so der Verband auf Anfrage. Reise vor9

Anzeige

Podcast-Channel: News aus der Corporate-Payment-Branche

AirPlus

Verbraucherschutz fordert Ende der Vorkasse bei Flügen

Pop Ramona

©Die Hoffotografen GmbH Christine Blohmann vzbv

Ramona Pop (Foto), Chefin des Verbraucherzentrale Bundesverbandes VZBV, hat ihre Forderung nach einer Abschaffung des Vorkasseprinzips bei Airlines bekräftigt. Das Flugchaos in diesem Sommer habe "wieder einmal gezeigt, dass die Luftfahrtbranche keinen Vertrauensvorschuss verdient hat". Reise vor9

Airberlin-Insolvenzverwalter verklagt letzten Airline-Chef

Thomas Winkelmann, der erst wenige Monate vor der Airberlin-Pleite den Vorstandsvorsitz übernommen hatte, sieht sich mit einer Klage des Insolvenzverwalters Lucas Flöther konfrontiert. Der Gläubigerausschuss hatte ihn damit beauftragt, weil der davon ausgeht, dass Airberlin nicht erst pleite war, als Großaktionär Etihad Airways die Reißleine zog, sondern deutlich früher. Dem Vernehmen nach will er einen zweistelligen Millionenbetrag von Winkelmann einfordern. Aviation Direct 

Anzeige

Kinderleicht zum Kinderarzt – auch auf Reisen

URV

» Destinations

Eintrittspreise für Komodo-Besucher steigen dramatisch

Touristen dürfen Komodo nächstes Jahr nicht betreten

©iStock / Ringo Wong hkherper

Mit umgerechnet 250 Euro statt wie bisher mit zehn Euro werden Besucher zur Kasse gebeten, die auf der indonesischen Komodo-Insel die gleichnamigen Warane bewundern möchten. Dagegen wehren sich touristische Unternehmen und deren Mitarbeiter mit einem einmonatigen Streik. Die regionalen Behörden erklärten, sie wollten durch die höheren Preise die Besucherzahl reduzieren und die Tiere besser schützen. N-TV

Frankreich macht Umweltplakette vielerorts zur Pflicht

Ursprünglich war die Vignette Crit'Air nur bei Feinstaubalarm nötig, nun wird sie in 13 Städten und Metropolen ganzjährig eingeführt. Zu den Regionen gehören der Großraum Paris, Straßburg, Lyon, Marseille und Aix sowie Nizza und die Côte d‘Azur. Alle Autos und Motorräder brauchen dort künftig die französische Umweltplakette, die deutsche Feinstaubplakette reicht nicht aus. Die Crit'Air kann online beantragt werden und kostet rund 4,50 Euro. RND

Vorwurf der Ausbeutung betrifft auch Hotelketten in Katar

Weltweit wurden 17 Hotelketten als Hospitality-Partner der Fußball-WM in Katar nominiert. Nach Sportschau-Recherchen habe es bei 13 schwere Verstöße gegen Arbeits- und Menschenrechte gegeben. Mitarbeiter auf Baustellen in WM-Hotels, die sich getraut hätten, mit der Presse zu sprechen, meldeten ein Muster von Missbrauch und Angst vor Repressalien. Arbeitstage mit zwölf Stunden und doppelter Lohn für Arbeiter, die mit Corona-Positiven weiter zusammenarbeiteten, gehörten demnach zum Alltag. Sportschau

Marienbrücke bei Neuschwanstein wieder begehbar

Deutschland Neuschwanstein Foto iStock Rudy Balasko

©iStock/Rudy Balasko

Ein beliebter Aussichtspunkt für Besucher des Schlosses Neuschwanstein ist nach Sanierung wieder für Fußgänger geöffnet. Die Marienbrücke führt über die Pöllatschlucht in Schwangau im Ostallgäu und bietet Touristen den perfekten Blick auf das Schloss. Im Februar 2021 waren statische Probleme entdeckt worden, seitdem war die Brücke gesperrt. BR

In Salzburg gehen die Lichter eine Stunde früher aus

Wegen der drohenden Energiekrise schaltet Salzburg von Montag an statt um 1 Uhr bereits um Mitternacht die Beleuchtung von Sehenswürdigkeiten ab. Besonders bei der mit rund 13.000 Watt angestrahlten Festung dürfte sich das im Stromverbrauch bemerkbar machen. Auch Kirchen und Denkmäler sollen eine Stunde früher dunkel werden. Andere österreichische Städte greifen zu ähnlichen Maßnahmen. Zeit

» Marketing

Chain4travel startet Verkauf des Tokens Camino

Das Blockchain-Start-up Chain4travel hat mit dem Pre-Sale seines Tokens Camino begonnen. Dieser soll es Investoren aus der Reisebranche ermöglichen, als Partner im Netzwerk Dienstleistungen und Produkte zu kaufen und zu verkaufen und sich damit am Betrieb der Blockchain der Reisebranche zu beteiligen. Ziel ist es, ein dezentrales auf Blockchain basiertes Netzwerk einzurichten. Travel News

Google Maps mit neuen Features für die Reiseplanung

In Google Maps stehen künftig hochauflösende Luftaufnahmen von 100 beliebten Sehenswürdigkeiten bereit, um sich vorab ein besseres Bild machen zu können. Zudem liefert der Kartendienst mehr Informationen zu Fahrradrouten, wie Höhenunterschiede, Straßenbelag und Verkehr. Ein weiteres Feature dreht sich um die Standortfreigabe für ausgewählte Personen, die mit Push-Benachrichtigungen auf die Sicherheit abzielt, etwa von Alleinreisenden. Travelnews

Neue Pflichten beim Arbeitsvertrag

Arbeitsverträge müssen seit 1. August verschiedene neue Informationen laut einer EU-Richtlinie dokumentieren. Dazu gehören das Enddatum des Vertrags, Zusammensetzung und Höhe des Arbeitsentgelts einschließlich Vergütung von Überstunden, Zuschlägen, Zulagen, Prämien und Sonderzahlungen sowie die vereinbarte Arbeitszeit, vereinbarte Ruhepausen und Ruhezeiten. Auch Fortbildungen, betriebliche Altersvorsorge, Probezeit und Form der Kündigung müssen angegeben werden. Chip

Anzeige
Reise vor9

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Lufthansa-Piloten zu fast 100 Prozent zu Streiks bereit. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

berge & meer
Attika
ADAC
Event & Community Manager (m/w/d), Frankfurt. Travel Industry Club
Account Manager (m/w/d) für Tourismusmarketing & PR, Düsseldorf. TravelMarketing Romberg 
Marketingassistenz Partnervertrieb (online) (m/w/d), Berge & Meer

» Basta

Pilot steigt nach Zoff mit Co-Piloten aus

Im Cockpit eines Airbus A320 von Alaska Airlines ging es vor einige Tagen so hoch her, dass der Flugkapitän anschließend den Flieger verließ. Statt in Washington zu starten, rollte die Maschine zurück zum Gate. Den verblüfften Passagieren verkündete der Pilot, er und sein Kopilot würden es nicht schaffen, miteinander auszukommen. Es sei daher im Interesse aller und für die Flugsicherheit nötig, dass er das Flugzeug verlasse. Sprach's und machte sich vom Acker. Eine andere Besatzung brachte die Reisenden schließlich mit zweieinhalb Stunden Verspätung nach San Francisco. Aerotelegraph