Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Mehrheit der Reisebüros ist beim Thema KI skeptisch

Künstliche Intelligenz

©iStock/PerlaStudio

Gut 60 Prozent der Reisebüros, die an einer aktuellen Umfrage von Reise vor9 teilnahmen, nutzen beruflich keine Form künstlicher Intelligenz. In zahlreichen Kommentaren zeigen sich erhebliche Vorbehalte. Aber es gibt auch Stimmen, die auf eine Entlastung gestresster Reiseprofis hoffen. Reise vor9

Neuer Leiter für Dertour-Spezialveranstalter

Junker Steven DER Touristik privat.jpg

©privat

Steven Junker (Foto) hat bei DER Touristik die strategische Leitung der Sparte Dertour Specialists übernommen, nachdem Vorgänger Ismael Irace das Unternehmen zum Jahresende verlassen hat. Junker war im Konzern zuletzt für den Bereich Business Excellence verantwortlich. In seiner neuen Funktion berichtet Steven Junker an Sven Schikarsky, den Produktchef von DER Touristik Deutschland. Reise vor9

Anzeige

Color Line: PEP-Angebot Mini-Kreuzfahrt Oslo

ColorLine

Branche bezieht Position für Weltoffenheit und Vielfalt

BTW

©BTW

36 große Akteure der Tourismuswirtschaft haben sich in einem gemeinsamen Statement gegen Fremdenfeindlichkeit und die zunehmende Polarisierung der Gesellschaft gewandt. "Tourismus und Fremdenfeindlichkeit sowie Nationalismus schließen sich aus", heißt es darin. Reise vor9

Hotelplan-Gruppe wächst auch dank Vtours kräftig

Meyer Laura

©Hotelplan

Die Schweizer Unternehmensgruppe hat nach Angaben von CEO Laura Meyer den Umsatz im Geschäftsjahr 2022/2023 um knapp 21 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro gesteigert. Die Umsätze der Sparte "Volume Tour Operating" zu der auch der Aschaffenburger Veranstalter Vtours gehört, legten sogar noch etwa stärker zu. Reise vor9

Anzeige
Schmetterling vor9

» Destinations

Flugbetrieb in Hamburg läuft trotz Warnstreiks regulär an

Die Gewerkschaft Verdi hat für Freitag zum Warnstreik am Flughafen Hamburg aufgerufen. Diesmal sollen Bodenverkehrsdienstleister der "HAM Ground Handling Gruppe" von 3 Uhr bis 0 Uhr die Arbeit niederlegen, teilt die Gewerkschaft mit. "Der Flugverkehr ist trotz des ganztägigen Verdi-Streiks der Bodenverkehrsdienste heute regulär angelaufen", heißt es auf der Webseite des Flughafens. Insgesamt sind laut Betreiber 267 Flüge mit über 37.000 Passagieren geplant, bisher gebe es keine Flugstreichungen. Hamburg Airport

Katalonien ruft wegen Dürre den Wassernotstand aus

©kanuman

Nach der Ankündigung vor 14 Tagen folgt die Umsetzung: Katalonien ruft wegen anhaltender Dürre den Wassernotstand aus. Die damit einhergehenden Einschränkungen gelten auch in der katalanischen Hauptstadt Barcelona (Foto). Die Bürger der betroffenen Regionen dürfen nur noch maximal 200 Liter Wasser pro Tag verbrauchen und Grünflächen nur unter Auflagen wässern. Tagesschau

Massiver Anstieg von Dengue-Fieber in Brasilien

Die Tropenkrankheit Dengue-Fieber breitet sich derzeit rasch in Brasilien aus. Das Gesundheitsministerium registrierte fast 218.000 wahrscheinliche Fälle im Januar, dreimal mehr als im Vorjahreszeitraum. Zudem gebe es 15 bestätigte Todesfälle. Als Grund für die Zunahme der durch Mücken übertragbaren Krankheit sind aktuell heftige Regenfälle und hohe Temperaturen. Brasiliens Regierung will die Ausbreitung von Dengue mit einer Impfkampagne eindämmen. Ärzteblatt

Skigebiet im Berchtesgadener Land schließt für immer

Mit Ende der laufenden Saison im März endet der Betrieb in dem bayerischen Skigebiet Jenner, einer der wichtigsten Attraktionen des Berchtesgadener Landes. Dabei wurde es erst kürzlich noch mit 57 Millionen Euro modernisiert und ausgebaut. Ausbleibende Besucher sowie der Klimawandel machen den Betrieb allerdings unrentabel, ohne künstliche Beschneiung würde es nicht gehen. Und die lohnt sich laut der Berchtesgadener Bergbahn nur bei mehr Gästen. T-Online

» Marketing & Digitales

Amadeus kauft Biometrie-Spezialisten Vision Box

Biometrie Foto iStock metamorworks.jpg

©iStock/metamorworks

Die Übernahme von Vision Box eröffne neue Möglichkeiten im Bereich der biometrischen Hard- und Software und erweitere das Portfolio von Amadeus um Lösungen für die Grenzkontrolle, teilt das Traveltech-Unternehmen mit. Der Kaufpreis liegt laut Amadeus bei 320 Millionen Euro. Reise vor9

Airxelerate will Buchung von Zusatzleistungen vereinfachen

flughafen passagiere symbol foto iStock 06photo

©  iStock 06photo

Der IT-Dienstleister Airxelerate hat eine Plattform für die Buchung von Zusatzleistungen bei Flügen entwickelt. Sie soll für Veranstalter und deren Vertriebspartner den Verkauf von Zusatzleistungen vereinfachen. Reise vor9

Anzeige

Ihre Werbung im ITB-Special von Reise vor9 und Counter vor9

ITB-Special

Wie man über Personal Branding selbst zur Marke wird

Arbeitnehmer können davon profitieren, sich über Personal Branding selbst zur Marke zu stilisieren. Sie werden dann beruflich als Experte wahrgenommen und attraktiver für Arbeitgeber. Zu Beginn definieren Sie, wofür Sie stehen und was Sie besser als andere können. Dann folgen eine Marktbeobachtung und die Überlegung, wie man am Markt wahrgenommen werden möchte. Mit den Erkenntnissen sucht man den passenden Kanal wie Youtube und gestaltet diesen mit Storytelling, allerdings stetig. Business Punk

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Wenn die Mitarbeiter wegen Führungsfehlern gehen. Impulse

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 39.000 Empfänger.

Africa Royal Tours
Africa Royal Tours
Geoplan
Sales Manager im Außendienst (m/w/d), Dresden. SZ-Reisen
Vertriebsmitarbeiter Reisebürovertrieb (m/w/d),  Eschborn. trendtours Touristik (Bewerbung)
Produktmanagement/Reiseberatung Japan. Geoplan Privatreisen

» Basta

Ex-Boeing-Mitarbeiter greifen Qualitätsmanagement scharf an

Zwei ehemalige Boeing-Mitarbeiter haben gegenüber der Los Angeles Times erklärt, dass sie auf keinen Fall in ein Flugzeug des Typs 737 Max steigen würden. Er habe in der Fabrik gearbeitet, in der sie gebaut wurden, und habe gesehen, unter welchem ​​Druck die Mitarbeiter standen, die Flugzeuge schnellstmöglich zur Tür hinauszuschicken, sagte ein früherer Manager. Ein Kollege, der als Ingenieur bei Boeing und der Federal Aviation Administration FAA arbeitete, attestiert Boeing ein "kulturelles Problem". Es gehe dem Unternehmen nur noch um Gewinnmaximierung. Aerotelegraph