Tägliche News für die Travel Industry

3. August 2016 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Biotop zwischen Jumbos

Es ist laut, windig und stinkt oft nach Kerosin. Was also findet die Feldlerche daran toll? Diese Frage kann Wildlife-Control-Chef Jürgen Ebert auch nicht beantworten. Er weiß nur, dass neben den Start- und Landebahnen des Frankfurter Flughafens mit rund 500 Paaren die größte Population der bedrohten "Alauda arvensis" heimisch ist. Naturschutz auf dem riesigen Airport-Areal ist jedoch nur eine Aufgabe Eberts. Er sorgt vor allem dafür, dass Tiere nicht den Flugzeugen in die Quere kommen, wenn's sein muss, auch mit Schreckschusspistolen. FAZ

Anzeige Reise vor9