Thomas Cook Palma

Thomas Cook versucht Reisebüros zu beruhigen

Nachdem Verluste in Milliardenhöhe den Kurs der Thomas-Cook-Aktie massiv unter Druck setzten und erste Pleite-Prophezeiungen die Runde machten, hat sich der Konzern in einem Schreiben an seine Vertriebspartner gewandt. Man verfüge über "ausreichend Ressourcen, um das Geschäft zu führen", heißt es darin. Reise vor9

Top-News | 21.5.2019

AnzeigeStellenmarkt Reisevor9

Inside

TUI will Gewinn mit einheitlichem Buchungssystem steigern

CEO Fritz Joussen plant, die Rendite mit neuen Zimmerkategorien und Ausflügen zu verbessern, die der Konzern auch für Dritte öffnet. Das erklärte er im Interview mit dem "Handelsblatt". Mit Hilfe eines konzernweit einheitlichen Buchungssystems auf Basis der Blockchain könnten Kunden künftig unter anderem Wunschzimmer reservieren, so Joussens Vision. Reise vor9

Flugsicherung will Lotsen mit Zuschlägen locken

Bis zu 2.000 Euro sollen sie für eine Sonderschicht erhalten, um Flugchaos im Sommer zu vermeiden. Die Gewerkschaft der Flugsicherung fordert, auch Fachkräfte wie Techniker oder Flugdatensachbearbeiter auf Wunsch in das lukrative Angebot einzubeziehen. Deshalb gestalten sich die Verhandlungen zäh. Spiegel

Ryanair-Gewinn sinkt um ein Drittel

Zwar bleibt für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr immer noch eine Milliarde Euro übrig, aber die Ticketpreise sanken um sechs Prozent auf durchschnittlich 37 Euro, während die Kosten pro Passagier um fünf Prozent zulegten. Allein die Personalkosten stiegen wegen der jüngsten Tarifeinigungen um 28 Prozent. Welt

Wie das Fliegen klimaneutral werden könnte

Dass die Luftfahrtindustrie den Kerosinverbrauch pro Passagier und Kilometer seit 1990 um 43 Prozent reduziert habe, sei zwar ein Erfolg, sagt Klimaforscher Reto Knutti. Doch das Wachstum des Flugverkehrs mache dies zunichte. Kein anderer Bereich wachse in puncto CO2-Emissionen so stark. Um das Fliegen mittelfristig klimaneutral zu machen, müsse es teurer werden. Aerotelegraph

Anzeige

Destinations

Sicherheitspersonal in London-Luton streikt

Ab Donnerstag treten die Sicherheitsmitarbeiter am Flughafen London-Luton in einen zwölftägigen Ausstand. Es ist die zweite Arbeitsniederlegung diesen Monat wegen harter Schichtwechsel von 120 Arbeitnehmern. Travel Mole

USA mahnen Airlines zur Vorsicht am Golf

Am Persischen Golf gebe es eine erhöhte militärische Aktivität und verstärkte politische Spannungen, begründet die US-Luftfahrtbehörde FAA ihren Sicherheitshinweis. Es könne zu „Fehleinschätzungen“ und „Irrtümern bei der Identifizierung von Flugzeugen“ kommen. Bislang gibt es keine Flugplanänderungen der Airlines in der Region. Welt, Gulf News

Alitalia streicht Flugplan wegen Streiks zusammen

Die Airline geht davon aus, dass heute wegen des Ausstandes im Flugsektor etwa 40 Prozent ihrer Passagiere nicht reisen können. Lediglich von 7 bis 10 und 18 bis 21 Uhr laufe der Betrieb planmäßig. Die vom Streik betroffenen Kunden können ihre Tickets umbuchen oder stornieren. Alitalia hat eine Liste der gestrichenen Flüge online gestellt. Alitalia

Eiffelturm wegen Kletterers evakuiert

Ein schwarz gekleideter Mann kletterte gestern auf das Pariser Wahrzeichen und löste damit eine Evakuierung aus. Er kam bis kurz vor die Aussichtsplattform in der dritten Etage, dann nahm ihn die Polizei fest. FAZ

Marketing

Mein Reisespezialist wirbt mit eigenem Lifestyle-Magazin

Die 24-seitige zweite Ausgabe von "Mein Reise Magazin" ist von der Zentrale an die Partner der RTK-Reisebüromarke für deren Kunden verschickt worden. Es ersetzt den bisherigen Katalog und soll Kunden Lust auf die eigenen Produkte machen. Reise vor9

Aida ist bei Reise-Websites Nummer eins in Social Media

Die Kreuzfahrer aus Rostock führen das Ranking der FVW an, bei dem alle Reaktionen auf Online-Inhalte wie etwa Kommentare, Shares und Likes gewertet werden. Für Aida zählte man im April 364.000 Interaktionen, Urlaubsguru kam auf 320.000. Mit gehörigem Abstand enterten die Urlaubspiraten (243.000) das Treppchen, vor Ab-in-den-Urlaub (175.000) und Travador (170.000). FVW

Wie funktioniert visuelles Storytelling?

Vor allem jüngere Personengruppen wie die Generation Z kommunizieren über Emojis, Snaps und Stories und weniger über Text. Wirkungsvolle Bildkommunikation braucht Kontur, Farbe und Perspektive. Symbolbilder sind tödlich, gefragt sind solche, die Texten die Schau stehlen. Die Bildagentur Getty Images verzeichnet einen Anstieg für Fotos, die authentisch, kulturell relevant, die Sinne stimulierend und "Archetypen des Storytellings" sind. Upload

Frauen sind karrierebewusster als Männer

Sie besuchen öfter Fortbildungen und wechseln schneller den Arbeitgeber als ihre männlichen Kollegen. Die sind aber eher bereit, für ihre Karriere Überstunden zu machen und auf Dienstreise zu gehen. Laut der Umfrage von News Aktuell und Faktenkontor ist knapp drei Viertel der Frauen ihre Karriere wichtig bis sehr wichtig. Bei den Männern sagte das nur jeder zweite. PR-Report

GfK verkauft Travel Insights an Unternehmensberater Heller

Das touristische Handelspanel, das die Reisebranche jeden Monat mit aktuellen Kennzahlen beliefert, wird in TDA Travel Insights umbenannt. Markus Heller, Inhaber der Unternehmensberatung Dr. Fried und Partner, hat dazu die Travel Data + Analytics GmbH gegründet. Zunächst kommen die Zahlen aber weiter von GfK.  Reise vor9

AnzeigeStellenmarkt Hotelvor9

E-Zone

Google speckt Android-System für Huawei-Handys ab

Künftig bekommen Huawei-Phones nur noch ein vereinfachtes Android-Betriebssystem, also voraussichtlich ohne Apps wie Google Maps, Gmail und Youtube. Bereits verkaufte Geräte können weiterhin auf Google Play Store und Google Play Protect zugreifen. Google hat zugesagt, auch künftig Sicherheits-Updates für die Huawei-Handys auszuliefern, weil dies den Open-Source-Bereich des Android-Systems betrifft. Heise

Vivaldi ist der Browser für Technik-Freaks

Seit Mai ist die Version 2.5 verfügbar und sie funktioniert nach dem Motto "Mehr ist mehr": Mausgesten und Tastenkürzel können frei konfiguriert und ganze Tabgruppen per Shortcut gewählt werden. Alle Knöpfe, Adress- und Statusleisten lassen sich frei auf der Browser-Oberfläche verschieben. Der Browser ist schnell und passt sich über eine Vielzahl von Optionen an die individuellen Bedürfnisse an. Welt

Bis 2021 freies W-Lan in allen Intercity-Zügen der Bahn

Die Arbeiten an den 1.000 Wagen sollen Mitte des Jahres beginnen. Anfang 2020 plant die Bahn zudem ein Entertainmentportal für die Fahrgäste in Betrieb zu nehmen, über das Nachrichten, Hörbücher, Zeitungen, Spiele und Reiseinformationen abrufbar sind. Teltarif

BCD Travel investiert in US-Reise-Portal

Der Geschäftsreiseanbieter BCD wildert auf fremdem Terrain und hat sich mit einer nicht bezifferten Summe an Skylark Travel, einer amerikanischen Plattform für Luxusreisen, beteiligt. Das New Yorker Start-up hat für Produktentwicklung und Marketing in einer Finanzierungsrunde insgesamt 3,5 Millionen Euro eingesammelt. FVW

Basta

Köln goes BER und Stuttgart 21

Die Idee ist schön: Aus dem Kölner Hauptbahnhof soll eine grüne Oase werden, der Regionalverkehr unterirdisch fahren und der Fernverkehr durch einen unterirdischen Bahnhof auf der anderen Rheinseite geführt werden. So will es der Architekt Paul Böhm, und Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist dem Vernehmen nach angetan. Ob sich die Domstadt da nicht ein bisschen übernimmt? Spiegel 

Hamburger-Pass

Im Nachbarland Österreich können sich US-Bürger, die die Hilfe der Botschaft benötigen, jetzt an eine ungewöhnliche Stelle wenden: die nächste McDonalds-Filiale. Deren Franchisenehmer im Alpenland hat mit der US-Botschaft eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Ob die Big-Mäc-Verkäufer jetzt einen Diplomatenstatus bekommen, ist nicht bekannt. CNN

Das Hotel, bei dem Reisebüros draußen bleiben müssen

Mit viel Tamtam war die Eröffnung des stylisch-nostalgischen TWA Hotels am New Yorker Airport JFK  gefeiert worden. Dessen Besitzer erklärte nun unumwunden, dass er keinen Reisebürovertrieb wolle, sondern nur Buchungen über die eigene Website. Wer im Reisebüro buchen wolle, könne im nahe gelegenen Radisson übernachten. Eine Provision werde man jedenfalls nicht zahlen. Travel Weekly