Miles & More

Miles & More friert Transfermöglichkeiten für Meilen ein

Die Klage eines Miles-&-More-Kunden, der sich sein Guthaben auszahlen lassen will, schlägt sich in der Firmenpolitik des Lufthansa-Vielfliegerprogramms nieder. Laut dem Portal "Aerotelegraph" können Nutzer zahlreicher Hotelprogramme ihre Punkte nun nicht mehr in Meilen umwandeln. Reise vor9

Top-News | 16.6.2019

AnzeigeStellenmarkt Reisevor9

Inside

Böses Erwachen nach Ticketverkauf ohne Handynummer

Reisebüromann Augustinus Boots kann die Kritik an der TUI-Pflicht für eine Notfallnummer der Kunden nicht nachvollziehen. Denn nach einer Klage gegen sein TUI Reisecenter im niedersächsischen Rotenburg geht bei ihm kein Ticket mehr ohne Handynummer über den Ladentisch. Reise vor9

Stiftung Warentest warnt vor Abzocke durch Flugportale

Die Tester machten bei einer Stichprobe mit 22 Flügen von vier Airlines bei den Flugvergleichsportalen deutlich höhere Preise aus als auf den Websites der Airlines. Im Schnitt lagen die Tarife um gut ein Drittel darüber, in einem Fall betrug der Preis auf dem Portal sogar das Doppelte. Reise vor9

Airbnb erweitert Aktivitäten-Plattform

Unter dem Label Airbnb Adventures sind nun auch mehrtägige Touren buchbar. Die Angebotspalette reicht von Tierbeobachtungen in Kenia bis hin zur UFO-Jagd in Arizona. Auch komplette Rundreisen sind buchbar. Die Sharing-Plattform kehrt damit zur ursprünglichen Strategie ihrer Aktivitäten-Sparte zurück, die 2016 bereits längere Touren vertrieb, diese dann aber einstellte. Phocuswire

Luftfahrtindustrie steht weltweit vor Turbulenzen

Das prognostiziert die Beratungsgesellschaft Alix Partners. Bereits jetzt wirke sich die 737-Max-Krise negativ auf Boeing und die gesamte Zuliefererkette im Luftfahrtbereich aus. Zudem gerieten die Airlines immer stärker unter Druck, weil sich geopolitische Risiken sowie steigende Arbeits- und Treibstoffkosten im laufenden Jahr sichtbar auf die Umsätze und Margen der Unternehmen auswirkten. Alix Partners

VUSR bezweifelt Rechtmäßigkeit von TUI-Mobilfunk-Pflichtfeld

In einem Schreiben an den Konzern äußert der Verband Bedenken, dass das Pflichtfeld zur Hinterlegung der Mobiltelefonnummer bei Buchung einer TUI-Reise gesetzeskonform ist und warnt vor datenschutzrechtlichen Angriffen von Verbraucherschützern. Insbesondere bemängelt er, dass die Abgabe der Kundendaten nicht auf Freiwilligkeit basiere und dass TUI die Mobilfunknumer zur Information über Möglichkeiten zum Kundenfeedback nutzen wolle. Reise vor9

Destinations

Zwei Schiffe im Golf von Oman beschossen

Dabei handelte es sich zwar um Frachter, in der Region sind aber auch Kreuzfahrtschiffe unterwegs. Eines des Schiffe geriet nach dem Beschuss in Brand. Die Besatzungsmitglieder wurden von einem iranischen Schiff aufgenommen. Der Westen

Fernzüge am Düsseldorfer Flughafen fallen aus

Vom 12. Juli bis zum 26. August ist der Airport wegen Gleissperrungen zwischen Essen und dem Flughafen vom Fernverkehr abgeschnitten. Er ist ersatzweise über Regional- und S-Bahnen zu erreichen. Airliners

Gebirgsbach in Graubünden reißt zwei Deutsche mit

Glück im Unglück hatten zwei Männer, die mit ihrem Campingbus auf einem Bergbahnplatz in der Nähe von Splügen im Südosten der Schweiz übernachteten. Ihr Auto war von dem durch heftigen Regen und Schneeschmelze über die Ufer getretenen Hürscherabach ein Stück mitgerissen worden. Die Polizei konnte sie mit einem in der Nähe stehenden Kran retten. Süddeutsche

Indien leidet unter Hitze und Dürre

Temperaturen weit über 40 Grad sind keine Seltenheit dieser Tage in Delhi oder Bangalore. Am Rande der Wüste in Rajasthan wurden sogar 51 Grad gemessen. Mindestens 1.000 Inder sind bis jetzt an den Folgen der Hitzewelle gestorben. Sie fällt mit einer monatelangen Dürre zusammen. Rund 500 Millionen Menschen sind davon betroffen. Das Land selbst ist nicht ganz unschuldig daran. Spiegel

Neue Tourismusministerin in Südafrika ernannt

Südafrikas langjähriger Tourismusminister Derek Hanekom ist im neuen Kabinett der Regierung von Präsident Cyril Ramaphosa nicht mehr vertreten. Seine Nachfolgerin heißt Kubayi-Ngubane. Laut einer Mitteilung will sie die Zahl internationaler Besucher im Land am Kap in den nächsten Jahren um vier Millionen steigern. Tip Online, The South African

Heftiger Touristen-Rückgang auf Mallorca

Die Hotels werden im Juni nur zu 50 bis 60 Prozent ausgelastet sein, sagte ein Sprecher der Hoteliers der Playa de Palma. Das sind 15 Prozentpunkte weniger als 2018. Nur der Partytourismus an Wochenenden und Feiertagen sorgt für volle Häuser. Die Konkurrenz, vor allem in der Türkei, bietet bessere Hotelstandards zu günstigeren Preisen. FAZ

Marketing

FTI Hotelzimmer-Roulette für Bulgarien

Die "Run of the House-Aktion" gilt für den Reisezeitraum von Juli bis Oktober. Dabei buchen Reisende ihr Wunschhotel zu einem besonders guten Preis, legen sich aber nicht auf den Zimmertyp fest. Reise vor9

BCD Travel verstärkt Aktivitäten im Hotelsektor

Die neu gegründete Hoteldivision des Geschäftsreiseanbieters soll das Management für Ausgaben, Rechnungen, Verfügbarkeiten für Hotelraten, die Content-Aggregation und Preissicherung verbessern. Geleitet wird sie von April Bridgeman. Biz Travel

Unglücklich im Job? Vielleicht hilft ein Neustart!

Wer innerlich schon gekündigt hat, scheint für einen Jobwechsel prädestiniert zu sein. Laut Karrierecoach sollte man aber zunächst herausfinden, wo das Problem liegt. Womöglich kann man bei sich oder im Unternehmen etwas verändern. Der große Schritt ist sinnvoll, wenn man mit dem Kern des Berufs längere Zeit unzufrieden ist. Welt

Justizministerium verspricht Abmahnschutz für Influencer

Es könne nicht sein, dass "alles und jedes schon aus Angst vor einer Abmahnung als Werbung gekennzeichnet wird", sagt Staatssekretär Gerd Billen. Er will gesetzlich klare Spielregeln festlegen, worin bezahlte Posts immer als Anzeige gelten und Meinungen ohne Gegenleistung rechtssicher kundgetan werden können. ZDF

AnzeigeStellenmarkt Hotelvor9

E-Zone

MSC baut Services der Gäste-App aus

Die neuen Features von "MSC for Me" sind an Bord und vor der Kreuzfahrt zur besseren Planung nutzbar. Hierzu zählt die Möglichkeit, Getränkepakete, Shows und Ausflüge über die App zu buchen und sie im Reiseprogramm zu speichern. Weitere Dienste sind die Standortsuche "Family & Friends Locator" und der kostenlose Chat, die Gästen helfen sollen, in Kontakt zu bleiben. Cruise Industry News, Youtube

Google darf Polizei den Zugriff auf Gmail verweigern

Solche Web-Services seien nach EU-Recht keine Dienste der Telekommunikation. Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes müssen Gmail und Co. keine neuen Verpflichtungen beim Datenschutz oder der öffentlichen Sicherheit eingehen – etwa Schnittstellen für den Datenzugriff von Ermittlungsbehörden einrichten. Die Bundesnetzagentur fordert dies bereits seit 2012. Tagesschau

Spielregeln für Slack, Skype oder Microsoft Teams wichtig

Die Kommunikation von Teams, Abteilungen oder temporären Gruppen wird so auf einem Kanal gebündelt, selbst externe Mitarbeiter können andocken. Auch Besprechungen sind virtuell möglich, mit Video oder Telefon. Wichtig für den sinnvollen Einsatz ist es, vor dem Start ein Konzept und Regeln für die Zusammenarbeit mit der gewählten Software festzulegen. Was machen wir über welchen Kanal, wo legen wir Dateien ab? Welt

Google-Update für mehr Vielfalt in Suchergebnissen

Die wichtigste Neuerung ist, dass künftig nur noch maximal zwei Treffer pro Ergebnisliste von einem Publisher angezeigt werden. Bislang war die Anzahl von Links zu einer Webseite auf der ersten Google-Trefferseite nicht begrenzt. Die Regelung gilt auch für Sub-Domains. Als Grund für das Nachjustieren beim Suchalgorithmus nennt Google die Wünsche von Usern. Horizont

Basta

Zahlen, die die Welt nicht braucht

Ein britischer Familienreisespezialist hat ermittelt, wie lange die Noch-EU-Mitbürger brauchen, bis sie sich im Urlaub richtig entspannt fühlen. Am längsten dauert es demnach bei den Einwohnern Manchesters mit 54 Stunden und 54 Minuten, Londons Population benötigt genau 54 Stunden. Am schnellsten entspannen Menschen aus Sheffield mit 32 Stunden und 48 Minuten, der Durchschnitts-Brite ist nach 46 Stunden und 42 Minuten relaxed. Travel Daily News

Falscher Knopf

Die Folgen hätten durchaus schlimmer sein können als die sieben Stunden Verspätung, die daraus resultierten: Eine Passagierin, die sich offenbar noch Erleichterung verschaffen wollte, während Flug PK702 auf dem Weg von Manchester nach Islamabad schon zur Startbahn rollte, verwechselte die Klotür mit dem Knopf der Notausstiegstür. Letztere öffnete sich daraufhin und die Notrutsche fuhr aus. An einen Start war dann natürlich erstmal nicht mehr zu denken. Stern

Ein ganz neues Fluggefühl

Auf dem kleinen Kounotori Tajima Airport in Japan können sich Passagiere beim Besuch der Örtlichkeiten ein bisschen wie Piloten fühlen. Denn das Innere der Kabinen ist mit Fototapete wie das Cockpit einer ATR 42-600 gestaltet. Für derlei Design ist an dem Flughafen offenbar genug Zeit: Dort startet lediglich zwei Mal pro Tag ein Flug nach Osaka. Aerotelegraph