Thomas Cook Reisebüro Glasgow

Thomas Cook will noch mehr Geld für die Rettung

Britische Medien berichten, dass über die bisher vorgesehene Summe von rund einer Milliarde Euro Gespräche über die Gewährung weiterer Mittel im Umfang von rund 110 Millionen Euro zur Rekapitalisierung des Konzerns geführt würden. Reise vor9

Top-News | 16.9.2019

Inside

Kreuzfahrt peilt Drei-Millionen-Marke an

Trotz Umweltdebatte geht die Kreuzfahrtindustrie davon aus, dass hierzulande im nächsten oder übernächsten Jahr die Marke von drei Millionen Gästen überschritten wird. Zudem rechnen Experten damit, dass der Preisdruck auf die Branche nachlässt, weil die beiden größten Reedereien Aida und TUI Cruises 2020 keine neuen Schiffe erhalten. FVW

Weltweiter Tourismus legt um vier Prozent zu

Das geht aus Zahlen der Welttourismusorganisation UNWTO hervor. Demnach stieg die Zahl der Ankünfte in Europa im ersten Halbjahr um vier, in Asien und der Pazifik-Region um sechs und auf dem amerikanischen Kontinent um zwei Prozent. Afrika liegt um drei und der Mittlere Osten um acht Prozent über dem Vorjahr. UNWTO

Destinations

Cathay Pacific streicht einen von zwei Flügen nach Frankfurt

Die Spannungen in der chinesischen Sonderverwaltungszone treffen die Airline hart. Im August sank die Passagierzahl gegenüber dem Vorjahresmonat um 38 Prozent. Deshalb fährt Cathay Pacific die Kapazität herunter. Nach Frankfurt und Paris wird nur noch die Nachtverbindung aufrechterhalten. Die Dublin-Route wird komplett gestrichen und auch nach Nordamerika dünnt der Carrier die Frequenzen aus. South China Morning Post

Brodelnder chilenischer Vulkan Villarrica gesperrt

Die Behörden haben eine Sperrzone eingerichtet und Einwohner sowie Touristen aufgefordert, sich dem Gipfel nicht mehr als zwei Kilometer zu nähern. Zudem arbeite man an Plänen zur Evakuierung von Pucon, einer Kleinstadt, rund 750 Kilometer südlich von Santiago de Chile. Der 2.847 Meter hohe Vulkan im gleichnamigen Nationalpark Villarrica gehört zu den bekanntesten Zielen in Chile. Reuters

Zweiter Anlauf für Spaniens Pleite-Flughafen Ciudad Real

Der Airport in der ländlichen Region Castilla-La Mancha war zuletzt im Oktober 2011 in Betrieb, nun gibt es einen Neustart des als Investitionsruine bekannten Projekts. Der namensgebende Ort Ciudad Real hat 70.000 Einwohner und liegt in der Pampa, mit einem Schnellzug jedoch nur 50 Minuten von Madrid entfernt. Einen Plan B gibt es bereits, falls die Airlines mit Passagieren ausbleiben sollten – Cargo und Flugzeugfriedhof. Tagesschau

Marketing

"Kostenfreie" Bilder können teuer werden

Bei Gratis-Bilddatenbanken führt kein Weg dran vorbei, das Kleingedruckte zu lesen. Oft ist die Nutzung nur für den privaten Bereich kostenfrei und Anbieter wie Pixabay, Unsplash, Pexels oder Rawpixel sind Datenbanken und keine Bildagenturen. Die Bilder sind dort in der Regel nicht darauf geprüft, ob Persönlichkeits- und Markenrechte beachtet werden. PR Report

Online-Werbemarkt wächst dieses Jahr um zehn Prozent

Display-Werbung im Netz setzt demnach rund 3,6 Milliarden Euro um. Der Internet-Anteil am deutschen Werbemarkt lag nach Angaben des Online-Vermarkterkreis (OVK) 2018 bei 22 Prozent. TV blieb mit 31 Prozent deutlich an der Spitze, gefolgt von Zeitungen, Publikums- und Fachzeitschriften mit 34 Prozent. Große Zuwächse gibt es bei Video- und Mobile-Werbung. Heise

Neue ADAC Motorwelt will mehr Themen anpacken

Der Relaunch des Magazins setzt mit einer Mischung aus Information, Inspiration und Service auf einen vielfältigeren Inhalt als bisher. So bleibt Mobilität zwar übergeordnetes Thema in dem vierteljährlich erscheinenden Heft, aber flexibler interpretiert. Gleichzeit ist das Format größer und haptisch hochwertiger. W&V

Generation Z interagiert am intensivsten mit Marken

54 Prozent der von 1997 bis 2012 Geborenen wollen mit Marken und deren Werbung interagieren. Damit sind sie deutlich aktiver als beispielsweise die Baby Boomer mit zwölf Prozent. 62 Prozent der Generation Z sind bereit, für ein besseres Kundenerlebnis ihre Daten an eine Marke weiterzugeben. Das sind deutlich mehr als bei den älteren Generationen. Horizont

AnzeigeStellenmarkt Hotelvor9

E-Zone

Swiss unterstützt Kunden mit Google Assistant

Mit Hilfe des Tools schickt die Airline über Gmail ihren Passagieren eine Push-Benachrichtigung. Danach können die Fluggäste mit zwei Klicks einchecken. Swiss nutzt den Assistant als Ergänzung zur eigenen App. Das Kunden-Feedback zu diesem Service sei bisher sehr positiv. Künftig sollen bei Verspätung und Ausfällen mit dem Google Assistant auch Umbuchungen möglich sein. Travelnews

Virtual Reality verlässt den Nischenmarkt

In Deutschland stiegen 2018 die Ausgabenfür VR um 38 Prozent auf 116 Millionen Euro. Der Löwenanteil mit 62 Millionen Euro Umsatz fiel dabei auf die Gaming-Branche, wie eine Untersuchung von Pricewaterhouse Coopers zeigt. Bis 2023 wird ein Wachstum von durchschnittlich 20 Prozent erwartet. Internet World

Slack will künftig Daten DSGVO-konform speichern

Bisher wurden alle Daten des Business-Messaging-Tools auf Servern in den USA ablegen. Laut Slack können ab Ende des Jahres die sogenannten Plus- und Enterprise Grid-Kunden ihren Speicherort selbst wählen. Als erster neuer Standort außerhalb der USA wurde Frankfurt auserkoren. W&V

Google erweitert "Nofollow"-Links

Seit 2005 gibt es diesen Status für Links, den der Website-Betreiber selbst vergibt. Das sind in der Regel gekaufte Links oder Suchergebnisseiten. Die Kennzeichnung bewirkt, dass die Links nicht bei der Google-Suche gefunden werden und verhindern ein "Abstrafen". Google hat jetzt zwei weitere Nofollow-Kategorien eingeführt: "Sponsored" für gekaufte Links und "UGC" für User Generated Content wie Kommentare. T3N

Wird Amazon zum Vertriebskanal für Hotels?

Dieses Szenario entwirft der Hotel-Consultant Larry Mogelonsky. Er glaubt, dass das Unternehmen mit seinem Sprachassistenten Echo bestens dafür aufgestellt ist: Die Spracheingabe ist deutlich komfortabler, als das Rumklicken im Internet, Amazon kennt die Vorlieben seiner Kunden bestens durch ihr individuelles Kaufverhalten auf der Plattform und die Kreditkartendaten sind bereits hinterlegt, so dass nichts einfacher wäre, als eine Hotelbuchung über Amazon. Hospitality Net

Ratenzahlungen künftig per Paypal möglich

Der Bezahldienst will diese Option seinen Nutzern bei Einkäufen zwischen 199 und 5.000 Euro grundsätzlich anbieten. Die Laufzeit liegt bei 12 Monaten bei einem effektiven Jahreszins von 9,99 Prozent. Geldgeber ist Paypal selbst, die Prüfung der Kreditwürdigkeit der Kunden erfolgt online. HNA

Basta

Trumps Hotels unter Beobachtung

Dass US-Vizepräsident Mike Pence bei seinem jüngsten Irland-Besuch in einem Golf-Resort aus dem Imperium des Präsidenten abstieg, das 290 Kilometer von seinen politischen Terminen entfernt lag, wirft im US-Kongress Fragen auf. Nicht viel anders verhält es sich mit dem Vorschlag des US-Präsidenten, den nächsten G7-Gipfel in seinem Golfhotel in Miami abzuhalten. Trump kann als nächster G7-Gastgeber den Ort dafür auswählen, doch die Opposition argwöhnt, da würden Geschäft und Politik vermischt. Spiegel