Tägliche News für die Travel Industry

24. Januar 2018 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Delta schlägt tierisch Alarm

Grund dafür ist, dass die Zahl der "Vorfälle" mit "Emotional Support Animals", also Tieren, die Passagiere aus psychologischen oder medizinischen Gründen begleiten dürfen, im vergangenen Jahr um 84 Prozent gestiegen ist. Jetzt müssen die Fluggäste 48 Stunden vor Abflug die Gesundheit des Tiers und Impfzertifikate nachweisen. Außerdem lässt die Airline ein Formular unterzeichnen, wonach sich das Tier an Bord "benehmen kann". Delta fliegt im Jahr rund 250.000 der tierischen Begleiter durch die Gegend. Travelnews

Anzeige Messe Düsseldorf