Tägliche News für die Travel Industry

27. Juli 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Flugchaos-Zockerei geht los – Easyjet will Geld von Airports

Die Suche nach den Schuldigen nimmt Fahrt auf. Easyjet-Chef Johan Lundgren geht davon aus, dass Kapazitätsbegrenzungen von Flughäfen seine Airline im vergangenen Quartal fast 160 Millionen Euro gekostet haben und will die Flughäfen dafür zur Kasse bitten. Easyjet steht selbst unter Beschuss, weil sie es mit den Verpflichtungen gegenüber der Kundschaft bei Flugabsagen nicht so genau genommen haben soll. Travelmole

Anzeige Reise vor9