Tägliche News für die Travel Industry

8. Mai 2018 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Name zu lang – Airline kassiert

Allerdings soll es sich bei den knapp 79 Euro, die Thai  Airways einem Passagier für die nachträgliche Änderung seines Tickets abknöpfte, nicht um ein neues Geschäftsmodell handeln, sondern um ein Missverständnis. Der Mann konnte auf der Website maximal 25 Buchstaben eintragen, doch das langte nicht. Für den Betrag, der ihm bei der Abfertigung in Rechnung gestellt wurde, hat sich die Airline inzwischen entschuldigt. Sie will ihn zurückerstatten und künftige Irrtümer ausschließen. Rheinische Post

Anzeige Reise vor9