Tägliche News für die Travel Industry

6. April 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Tests statt Tickets bei Aerticket

Testen, testen, testen, so die Devise des Berliner Senats, der gleich dazu aufrief, Teststellen einzurichten. Rainer Klee, Chef des Consolidators Aerticket, reagierte sofort und hat übergangsweise umgesattelt. Er holte 20 Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurück, schulte sie, programmierte ein Registrierungs-Tool, besorgte alle notwendigen Utensilien und richtete in seiner Kreuzberger Zentrale ein Schnelltestzentrum für Covid-19 ein.

Für Klee nicht nur eine Frage der Beschäftigung seiner Mitarbeiter. „Wir bieten jetzt Tests statt Tickets an, weil wir davon überzeugt sind, dass regelmäßiges Testen entscheidend dazu beiträgt, die Pandemie wirksam zu bekämpfen“, sagt der Aerticket-CEO. „Wir wollen, dass alle so bald wie möglich wieder Reisen können. Und wir wollen natürlich so bald wie möglich wieder Reisen verkaufen können.“ Mit dem Testzentrum leiste Aerticket einen Beitrag dazu, damit „wir bald wieder durchstarten können“.

Nach dem Schutz-Testkonzept des Berliner Senats sollen sich alle Berliner per Antigen-Schnelltest einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können. Da Arztpraxen, Apotheken und Kliniken nicht ausreichen, um genügend Tests durchführen zu können, hat die Gesundheitsverwaltung Firmen, Vereine und andere Organisationen dazu aufgefordert, eigene Testzentren einzurichten und zertifizieren zu lassen. Die durchgeführten Tests werden mit der kassenärztlichen Vereinigung abgerechnet.

Anzeige Reise vor9