Tägliche News für die Travel Industry

29. November 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Vatikan-Boykott auf Chinesisch

Irgendwie muss Papst Franziskus dem chinesischen Machtapparat auf die Füße getreten haben. Denn seit zwei Monaten ist der Vatikan kein offiziell genehmigtes Reiseziel mehr. Das bedeutet, in China dürfen keine Touren in den Stadtstaat verkauft werden. Zwei Reisebüros haben deshalb schon Strafen zahlen müssen. Von Amts wegen heißt es, da es keine diplomatischen Beziehungen gebe, können China seinen Landsleuten im Notfall nicht helfen. Eine Mitarbeiterin des Reiseveranstalter Ctrip bestätigt aber auch: "Es gibt politische Gründe." Standard

Anzeige Reise vor9