Tägliche News für die Travel Industry

27. Januar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

87 Prozent weniger Übernachtungen von Deutschen in Spanien

Trotz des starken Rückgangs waren deutsche Besucher im Jahr 2020 mit einem Anteil von 23 Prozent die größte Gruppe ausländischer Besucher, vor den Briten mit einem Anteil von 20 Prozent. Insgesamt verbuchte Spanien 2020 knapp 92 Millionen Hotelübernachtungen; 73 Prozent weniger als im Vorjahr.

Spanien

Spanien konnte 2020 nur einen Bruchteil seiner touristischen Betten auslasten

Anzeige
Lugano

Ihr Advertorial in Counter vor9

Auf einer eigenen Landingpage stellen wir Ihre Destination, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in den Mittelpunkt, beschreiben sie im journalistischen Stil und wecken so die Aufmerksamkeit des Vertriebs. Textanzeigen im Newsletter von Counter vor9 sorgen für Interesse und linken auf Ihr Advertorial. Details und Preise

Stabilisierend wirkte sich dabei nach Zahlen des staatlichen Statistikinstituts INE ein schwächerer Rückgang der Übernachtungen spanischer Inlandsreisender aus. Deren Übernachtungszahl ging um 58 Prozent zurück.

Der Blick auf die Zahlen des Monats Dezember zeigt, dass die kanarischen Inseln unter den Zielgebieten noch am glimpflichsten davonkamen. Die Auslastung der Hotelbetten lag dort mit 26 Prozent landesweit am höchsten. Zum Vergleich: Die Balearen erreichten 14 Prozent.

Nur knapp jedes zweite Hotel in Spanien war im Weihnachtsmonat überhaupt geöffnet. 7.684 offene Häuser markieren gegenüber dem Vorjahresmonat einen Rückgang um knapp 40 Prozent, der Anteil geöffneter Unterkünfte an der gesamten Hotellerie lag bei 48 Prozent.

Anzeige Reise vor9