Tägliche News für die Travel Industry

12. Oktober 2020 | 16:33 Uhr
Teilen
Mailen

Australien für Europäer wohl bis Ende 2021 dicht

Mehrere Medien zitieren Premierminister Scott Morrison mit der Aussage, die Aufnahme des Reiseverkehrs mit Ländern wie Neuseeland, Japan, Singapur oder Südkorea sei in nächster Zeit denkbar. Die Möglichkeit zu Reisen aus und in Gebiete mit höherem Infektionsrisiko, wie Europa und die USA, könnten dagegen noch bis Ende 2021 auf sich warten lassen.

Australien Northern Territory Devil Marbels

Australien, hier die Devil Marbels im Northern Territory, könnte Reisenden aus Deutschland noch länger versperrt bleiben

Schon von diesem Freitag an dürfen Besucher aus Neuseeland wieder in die Bundesstaaten New South Wales, Canberra und in das Northern Territory. Allerdings müssen sie sich nach der Rückkehr aus Australien in Neuseeland in Quarantäne begeben. Tourismusminister Simon Birmingham erklärte, andere Länder mit niedrigem Infektionsgeschehen könnten bald folgen.

Dagegen hänge die Wiedereinführung der Reisefreiheit für Länder mit höherem Corona-Risiko stark von der Entwicklung eines Impfstoffes ab, sagte Birmingham dem "Sydney Morning Herald". Sollte ein Durchbruch in der Bekämpfung der Pandemie ausbleiben, könnte es vor Ende 2021 lediglich Reisekorridore mit einzelnen Ländern geben, kündigte Premierminister Scott Morrison an.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9