Tägliche News für die Travel Industry

9. April 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Australische Polizei ermittelt gegen Princess Cruises

Der Kapitän der "Ruby Princess" habe beim Anlaufen von Sydney Mitte März versichert, dass es an Bord keine ansteckende Krankheit gebe. Daraufhin durften 2.700 Passagiere das Schiff verlassen. Später seien hunderte der Kreuzfahrer positiv auf Covid-19 getestet worden, zehn seien mittleweile gestorben. Angeblich habe Princess von den Infektionen gewusst, so der Vorwurf. N-TV

Anzeige Reise vor9