Tägliche News für die Travel Industry

20. August 2020 | 16:46 Uhr
Teilen
Mailen

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen an die kroatische Küste

Die Behörde spricht für die touristischen Regionen Šibenik-Knin im nördlichen Dalmatien und Split-Dalmatien eine Reisewarnung aus. Betroffen sind davon auch beliebte Reiseziele an der Adria, wie etwa Split, Hvar und Trogir.

Kroatien Split

Vor Reisen nach Split wird nun gewarnt

Zuvor hatte das Robert-Koch-Institut (RKI) die Regionen als Corona-Risikogebiete eingestuft und Gebiete in der entsprechenden Liste aufgeführt. Das Covid-19-Infektionsaufkommen war in Kroatien laut dem Auswärtigen Amt über mehrere Wochen niedrig. Zuletzt habe es allerdings stark zugenommen und in den Regionen Šibenik-Knin und Split-Dalmatien die Grenze von mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage überschritten. Am 20. August wurden landesweit 219 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden registriert.

Aus der Reisewarnung resultiert für Heimkehrer aus Kroatien ein verpflichtender PCR-Test nach der Einreise. Sie müssen nach der Rückkehr in Deutschland innerhalb von 72 Stunden einen Corona-Test absolvieren und bis zu einem negativen Ergebnis in häuslicher Quarantäne bleiben.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9