Tägliche News für die Travel Industry

24. August 2020 | 16:31 Uhr
Teilen
Mailen

Bali bleibt dieses Jahr für Touristen tabu

Nachdem die indonesische Zentralregierung angekündigt hatte, in diesem Jahr keine ausländischen Touristen mehr ins Land zu lassen, ist nun auch die balinesische Regionalregierung zurückgerudert. Sie wollte die Insel eigentlich vom 11. September an öffnen.

Indonesien_Bali_Pura Ulun Danu Bratan Tempel

Dieses Jahr können Ausländer Balis Tempel nicht mehr besuchen

"Wir können unsere Tore für internationale Reisende nicht vor dem Jahresende 2020 öffnen, weil Indonesien, einschließlich Balis, dafür noch nicht sicher genug ist", sagte der Gouverneur der Insel, Wayan Koster, der "Jakarta Post“. Zwar habe die Regierung Balis Pläne, sich früher für Besucher zu öffnen „voll unterstützt“, erklärte der Politiker. Doch man müsse vorsichtig sein: „Bali darf nicht versagen, weil das das Image von Indonesien in den Augen der Welt sehr negativ beeinflussen würde.“

Für Bali ist das Aus für den internationalen Tourismus im laufenden Jahr ein schwerer Rückschlag. Rund 70 Prozent der Einnahmen auf der Insel hängen vom Tourismus ab. Nun will man sich vorerst auf Inlandsgäste konzentrieren. Um den Wegfall des internationalen Tourismus auch nur annähernd zu kompensieren, wird das nicht reichen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9