Tägliche News für die Travel Industry

30. Juli 2020 | 15:38 Uhr
Teilen
Mailen

Brasilien öffnet Flughäfen für Ausländer

Die zunächst auf 30 Tage begrenzte Regelung gilt für die meisten großen Flughäfen des Landes. Reisende müssen für einen bis zu 90-tägigen Aufenthalt eine Krankenversicherung nachweisen, die den Reisezeitraum abdeckt.

Rio de Janeiro

Nach Rio de Janeiro könne Wagemutige und jene, für die es wichtig ist, nun wieder einreisen

Ausgenommen davon sind Einreisen über die Bundesstaaten Mato Grosso do Sul, Paraíba, Rondônia, Rio Grande do Sul und Tocantins sowie auf dem Land- oder Seeweg. Die Ankündigung vom Mittwochabend fällt in eine Zeit, in der das Land die Rekordzahl von 69.000 Neuinfektionen und knapp 1.600 Toten binnen 24 Stunden meldet. Insgesamt sind in Brasilien nach offiziellen Angaben von den 210 Millionen Einwohnern mehr als 2,5 Millionen mit dem Coronavirus infiziert worden. Experten schätzen, dass die tatsächliche Zahl deutlich höher liegt.

Im März hatte die brasilianische Regierung wegen der Covid-19-Pandemie die Landgrenzen geschlossen und den internationalen Flugverkehr eingeschränkt. Lange hatte Präsident Jair Bolsonaro Warnungen vor dem Virus als Hysterie abgetan und damit landesweite Proteste ausgelöst. Grenzschließungen hatte er als unwirksam im Kampf gegen das Virus bezeichnet. In Deutschland gilt für Brasilien weiterhin eine Reisewarnung.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9