Tägliche News für die Travel Industry

1. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Dänemark-Urlaub ab 15. Juni wieder möglich

Seit 13. März ist die Grenze für Touristen geschlossen, ab 15. Juni sind sie in Dänemark wieder willkommen, sagt Staatsministerin Mette Frederiksen. Die Einreise ist allerdings an Bedingungen geknüpft. Unter anderem brauchen Urlauber einen gültigen Buchungsbeleg.

Dänemark Nordjylland Skagen Foto Visit Denmark Anne-Sophie Rosenvinge.jpg

Dänemark ist für deutsche Touristen bald wieder offen

Dänemark schränkt den Tourismus ein. Die Hauptstadt Kopenhagen und die Gemeinde Frederiksberg bleiben vorerst tabu. Außerdem ist eine Mindestaufenthaltsdauer von sechs Nächten vorgeschrieben. Vor Ort gelten eine Reihe von Schutz- und Hygienemaßnahmen, die die offizielle Tourismuszentrale Visit Denmark auf ihrer Website zusammengestellt hat. Die genauen Einreisebestimmungen kann man bei der Dänischen Botschaft nachlesen.

Keine Maskenpflicht in Dänemark

Tagesausflüge nach Kopenhagen sind für Touristen erlaubt. Geschäfte, Restaurants, Einkaufszentren, kulturelle Einrichtungen wie Museen und Theater sowie Freizeitparks, Zoos und botanische Gärten sind laut Visit Denmark im ganzen Land wieder offen. In Dänemark gibt es keine Maskenpflicht. Im öffentlichen Raum gilt ein Abstandsgebot von mindestens einem Meter. Bis zum 8. Juni gilt ein Versammlungsverbot von mehr als zehn Personen im öffentlichen und privaten Raum. Im Anschluss soll dies auf 30 bis 50 Personen erweitert werden.

Dänemark zählt aktuell noch rund 700 mit Covid-19 infizierte Menschen. Von insgesamt 11.600 registrierten Fälle sind 10.300 wieder genesen. Insgesamt fielen der Corona-Pandemie in Dänemark 571 Menschen zum Opfer.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9