Tägliche News für die Travel Industry

25. Juni 2020 | 14:47 Uhr
Teilen
Mailen

Deutsche brauchen keinen Test bei Einreise nach Tunesien

Nachdem das tunesische Gesundheitsministerium Deutschland, Österreich und die Schweiz in die Reihe der Länder mit niedrigem Covid-19-Risiko eingestuft hat, entfällt vom 27. Juni an die Pflicht, vor der Einreise einen Corona-Test zu absolvieren. Das Land lässt Bürger dieser Staaten ohne Einschränkungen einreisen.

Tunesien Strand Gammarth Tunis Foto iStock Petrenkod.jpg

Ab 27. Juni dürfen Deutsche ohne Corona-Test wieder einreisen

Anzeige
Jersey

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Damit verabschiedet sich Tunesien von früheren Plänen, die einen verpflichtenden PCR-Test auf Sars-Cov-2 für alle Einreisenden vorsahen. Das Gesundheitsministerium bewertet Herkunftsländer nun je nach ihrer Covid-19-Situation. Sie werden in zwei Kategorien eingeteilt, die zwischen Staaten mit niedriger Infektionsrate und solchen mit mittlerer Infektionsrate unterscheiden.  

Einreisende aus Ländern, die unter die grüne Kategorie fallen, können ohne Einschränkungen nach Tunesien einreisen. Zu dieser Kategorie gehören unter anderem Deutschland, Österreich, Luxemburg und die Schweiz.

Tunesien wird weiterhin von der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erfasst, die bis Ende August gelten soll und von nicht erforderlichen Reisen abrät. Das Robert-Koch-Institut ordnet das Land allerdings nicht als Risikogebiet ein. Darunter fallen Länder mit hohen Infektionszahlen oder unzuverlässigen Daten zur Ausbreitung der Corona-Pandemie.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9