Tägliche News für die Travel Industry

3. April 2020 | 21:19 Uhr
Teilen
Mailen

Deutscher Artania-Kreuzfahrer stirbt in Australien an Corona

Einer der positiv auf Covid-19 getesteten Gäste des Phoenix-Schiffs ist in einem Krankenhaus in Perth gestorben. Insgesamt sind 23 Kreuzfahrer und 13 Crewmitglieder mit dem Coronavirus infiziert und werden in Australien behandelt. Die "Artania" sollte eigentlich schon unterwegs nach Deutschland sein, steht nun aber unter Quarantäne.

Phoenix Reisen Artania 2 Foto Phoenix Reisen.jpg

Jetzt steht die "Artania" in Fremantle für 14 Tage unter Quarantäne

Mehr als 800 Gäste der "Artania" sind am vergangenen Montag mit Sonderflügen nach Hause gebracht worden. Phoenix Reisen hatte dafür vier Condor-Jets nach Perth geschickt. Die positiv getesteten Kreuzfahrer mussten allerdings in Australien bleiben und werden dort in Krankenhäusern behandelt. Einer von ihnen, ein 69-jähriger Mann mit Vorerkrankungen starb am Donnerstag. Wie es den anderen infizierten Passagieren und Crewmitgliedern geht, ist nicht bekannt.

Die "Artania" und die verbliebene Crew sind zurzeit noch in Fremantle, dem Hafen von Perth. Das Schiff wurde am Freitag von den Behörden unter eine 14-tägige Quarantäne gestellt. "Das Schiff liegt während dieser Zeit im Hafen und wird unter Sicherheitsvorkehrungen von Landseite versorgt", berichtet die Reederei. Der Ausreise von Crewmitgliedern habe Australien jedoch zugestimmt.

An Bord waren zuletzt noch 16 Passagiere, die eigentlich mit Kapitän Morten Hansen nach Bremerhaven fahren wollten. Die australischen Behörden haben jedoch angeordnet, dass die Gäste das Schiff verlassen müssen und in ein Hotel gebracht werden. Dort müssen sie nun zwei Wochen unter Quarantäne auf ihre Heimreise warten.

Noch kurz zuvor hatten der westaustralische Regierungschef mit markigen Worten gefordert, die "Artania" sei nicht willkommen und solle endlich auslaufen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9