Tägliche News für die Travel Industry

3. April 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Einreisestopp für Kanada ohne festes Ende

Bis zum 30. Juni schließe Kanada wegen des Coronavirus die Grenzen für alle nicht notwendigen Reisen, hieß es noch vor wenigen Tagen auf der Website der Regierung. Jetzt ist dieses Datum verschwunden. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass der Tourismus früher wieder starten kann.

Kanada Alberta Lake Moraine Banff Nationalpark Foto iStock Brian Jackson

Unfreiwillige Pause im kanadischen Banff Nationalpark; der Einreisestopp hat kein Enddatum mehr

Der Einreisestopp nach Kanada bis zum 30. Juni machte weltweit die Runde. Doch das sei damit nicht beabsichtigt gewesen. Man wolle sich offen halten, den Einreisestopp nach vorne oder hinter zu verschieben. Deshalb sei das Ablaufdatum jetzt wieder von der Website der kanadischen Regierung gestrichen worden.

"Wir sind uns bewusst, dass diese Unsicherheit für die Reiseindustrie nicht ideal ist, die bestrebt ist, ihre Arbeit wieder aufzunehmen", heißt es in einem Statement. Dennoch könne kein festes Enddatum für die Reisesperre genannt werden. Das sei jederzeit möglich.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9