Tägliche News für die Travel Industry

21. Mai 2020 | 12:15 Uhr
Teilen
Mailen

Ende des Einreisestopps für die USA nicht in Sicht

"Wir haben noch keinen Zeitplan dafür", erklärte eine Sprecherin des Weißen Hauses auf die Frage, wann denn wieder Besucher aus dem Ausland einreisen dürften. Daran änderten auch Überlegungen nichts, den diesjährigen G7-Gipfel möglicherweise doch als reales Treffen abzuhalten und die Staats- und Regierungschefs in die USA einzuladen.

USA New York Freiheitsstatue Kulisse Manhattan Foto iStock upthebanner.jpg

New York bleibt für Europäer bis auf weiteres tabu

Anzeige
Jersey

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

"Wir hoffen auf jeden Fall, dass dies geschieht", sagte McEnany im Bezug auf die Ausrichtung des G7-Gipfels und fügte nach Agenturmeldungen hinzu, es wäre "völlig angemessen", wenn der G7-Gipfel nun doch in den USA abgehalten werde, auch wenn für normale Bürger noch immer Reisebeschränkungen bestünden.

"Der Präsident will, dass wir mit der Wiedereröffnung anfangen. Reisebeschränkungen sind etwas, bei dem er sicherstellen will, dass das Leben der Amerikaner geschützt ist, bevor sie aufgehoben werden." Die Reisebeschränkungen hätten "Leben gerettet", so die Regierungsvertreterin. In den USA sind bislang rund 1,5 Millionen Menschen an Covid-19 erkrankt sind und etwa 90.000 starben.

Bei der Ankündigung der Einreisesperre Mitte März hatte US-Präsident Donald Trump erklärt, dass die Regelung auf 30 Tage begrenzt sei. Mitte April machte er klar, dass sie in Kraft bleiben werde, bis es den vom Coronavirus stark betroffenen Ländern in Europa besser gehe.

Reisende aus den Schengen-Staaten, Großbritannien und Irland dürfen derzeit nicht in die Vereinigten Staaten einreisen. Ausgenommen sind lediglich US-Staatsbürger, Diplomaten und Europäer, die eine langfristige Arbeitsgenehmigung in den USA besitzen, die sogenannte "Green Card". Auch deren Angehörige sind vom Einreiseverbot ausgenommen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9