Tägliche News für die Travel Industry

13. Oktober 2020 | 17:43 Uhr
Teilen
Mailen

EU-Staaten einigen sich auf Corona-Ampel für Reisen

Die Ampel-Karte soll in den nächsten Tagen online gehen und von der europäischen Gesundheitsagentur ECDC wöchentlich aktualisiert werden. Grundlage für die Einstufung in Rot, Gelb und Grün soll die Zahl der neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner in den letzten 14 Tagen sein, dazu kommen die Quote positiver Tests sowie die Anzahl durchgeführter Tests.

Ampel
Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 19.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Für Reisende aus grün markierten Regionen, in denen die 14-Tage-Inzidenz unter 25 und die Rate positiver Tests unter vier Prozent liegt, soll die Bahn für innereuropäische Reisen frei sein. Orange sind Regionen markiert, in denen die Inzidenz unter 50, die Rate positiver Tests aber bei vier Prozent oder darüber liegt. Ebenfalls orange werden Regionen gekennzeichnet, in denen die Inzidenz zwischen 25 und 150 Fällen liegt, die Rate positiver Tests aber unter vier Prozent. Bei einer 14-Tage-Inzidenz ab 50 sowie einer Positivrate ab vier Prozent würden Regionen rot markiert; bei einer Inzidenz über 150 ebenfalls. Zudem soll es grau markierte Regionen geben, für die nur unzureichende Daten vorliegen.

Zusätzliche Kriterien für das Ampelsystem könnten Daten zur Bevölkerungsgröße, zur Aufnahme in Krankenhäusern und auf Intensivstationen sowie zu Sterberaten sein. An einem gemeinsamen Reiserückkehrformular - wenn möglich digital - wolle man arbeiten, heißt es von der Kommission.

Ein Ende des vorhandenen Flickenteppichs verschiedener Regeln ist damit allerdings nicht in Sicht. Denn gemeinsame Standards für Reisende aus stärker betroffenen Regionen sind nicht vorgesehen. Ebenso wenig sind einheitliche Kriterien für Quarantäne- und Testpflichten geplant. Auch sind die Empfehlungen nicht bindend. Jedes Land kann weiterhin damit umgehen, wie es will.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9