Tägliche News für die Travel Industry

5. August 2021 | 13:29 Uhr
Teilen
Mailen

Großbritannien erlaubt Deutschen Einreise ohne Quarantäne

Nachdem die britische Regierung unter anderem Deutschland und Österreich in die niedrigste Risikokategorie herabgestuft hat, dürfen von Sonntag an auch ungeimpfte Menschen ohne verpflichtende Quarantäne nach Großbritannien einreisen. Bei der Rückkehr müssen sie sich hingegen weiter in Selbstisolation begeben.

Großbritannien Südengland Durdle Door an der Jurassic Coast

Die Einreise nach Großbritannien, hier die Jurassic Coast, ist nun auch für Ungeimpfte ohne Quarantäne möglich

Bislang war Deutschland innerhalb des britischen Corona-Ampelsystems in die Kategorie „gelb“ eingestuft worden, was für nicht geimpfte Reisende eine zehntägige häusliche Quarantäne mit sich brachte, die in England frühestens nach fünf Tagen durch einen negativen PCT- oder Antigentest abgekürzt werden konnte. In Schottland war die Verkürzung nicht möglich. Die nun angekündigte Änderung tritt am Sonntag um 5 Uhr unserer Zeit in Kraft.

Reisende aus Ländern auf der so genannten grünen Liste können ohne Quarantäne nach Großbritannien einreisen. Sie müssen weiterhin einen negativen Test mitbringen und sich spätestens am zweiten Tag nach der Einreise einem weiteren PCR-Test unterziehen. Bei der Rückkehr nach Deutschland können nach aktuellem Stand ausschließlich Geimpfte und von einer Covid-19-Erkrankung Genesene die Quarantäne umgehen, da das Vereinigte Königreich weiterhin als Hochrisikogebiet gilt. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner lag laut dem Portal Corona in Zahlen, das die aktuellen Pandemie-Entwicklungen ausweist, am Donnerstag bei 270.

Anzeige Reise vor9