Tägliche News für die Travel Industry

18. August 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Island führt Quarantänepflicht für Reisende wieder ein

Wegen steigender Corona-Zahlen hebt die Regierung ihre Lockerungen im Reiseverkehr wieder auf. Laut Auswärtigem Amt stuft Island ab 19. August alle Länder als Hochrisikogebiete ein. Somit müssen sich auch Deutsche nach Ankunft in Reykjavik entweder freiwillig zwei Wochen in Quarantäne begeben oder sich in der ersten Woche zweimal testen lassen.

Island Promote Iceland
Anzeige
Jersey

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Welche Variante Reisende auch wählen, mindestens die erste Woche des Island-Urlaubs sind mit dem Prozedere rund um das Testen ausgefüllt. Denn wenn Reisende sich nach Ankunft kostenpflichtig testen lassen, müssen sie zunächst fünf bis sechs Tage in Quarantäne gehen, heißt es von der isländischen Regierung. Dann folgt ein zweiter kostenfreier Test und nur wenn beide im Ergebnis negativ sind, darf die Isolation abgebrochen werden. Der erste Test kostet umgerechnet 58 Euro bei Vorabzahlung oder 70 Euro nach der Einreise. Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden, seien von den Tests ausgenommen, wie das Auswärtige Amt in seinem aktualsierten Reisehinweis Island mitteilt.

Zudem müssen Traveller vor der Abreise nach Island ein Registrierungsformular ausfüllen, das unter anderem Kontaktdaten, Flug- und Aufenthaltsdaten sowie Informationen zum Gesundheitszustand und zu Voraufenthalten abfragt.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9