Tägliche News für die Travel Industry

22. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Japan könnte für Touristen noch bis zum Frühjahr tabu sein

Bereits seit Ende März hat Japan seine Grenzen für ausländische Touristen geschlossen. Das könnte bis zum Frühjahr so bleiben, mutmaßen lokale Medien. Hintergrund sind offenbar die Olympischen Spiele in Tokio, die wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben wurden und nun nicht gefährdet werden sollen.

Japan Tokio Nacht Leuchtreklamen Foto iStock ke.jpg

Tokio gehört derzeit ganz den Japanern, denn ausländische Touristen dürfen voraussichtlich bis zum Frühjahr nicht einreisen

Anzeige
Jersey

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Die Regierung arbeitet zudem an strengen Auflagen für Touristen, die allerdings erst im Januar final beschlossen werden sollen, berichtet die „Japan Times“. Dazu gehört etwa ein negativer Corona-Test im Vorfeld und ein weiterer bei der Einreise. Auch eine Krankenversicherung will die Regierung vorschreiben, die mögliche Corona-Behandlungen abdeckt.

Mittels einer Tracing-App sollen Besucher Daten zu ihrem Gesundheitszustand übermitteln und in Japan auffindbar sein. Im ganzen Land würden Corona-Beratungszentren speziell für Touristen eingerichtet. Eine generelle Obergrenze ausländischer Touristen ist ebenfalls im Gespräch.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9