SunExpress

Tägliche News für die Travel Industry

24. April 2021 | 15:45 Uhr
Teilen
Mailen

Keine Reisewarnung mehr für Dominikanische Republik

Das Robert-Koch-Institut stuft die Dominikanische Republik nicht mehr als Risikogebiet ein. Damit entfällt von Sonntag an die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die Karibik-Destination.

Dominikanische Republik Punta Cana Strand Foto iStock Valio84sl

Nach Aufhebung der Reisewarnung könnte die Nachfrage für die Dominikanische Republik anziehen

Anzeige
Qatar

Experience a World Beyond

Anspruchsvoll, modern, traditionell, luxuriös: Qatar hat alles zu bieten. Mit der neu veröffentlichten Kampagne des mystischen Landes Qatar wird ihnen und ihren Kunden das Emirat spielerisch nähergebracht. Besuchen Sie unsere Website, wählen Sie Ihren Reiseführer und entdecken Sie was Qatar an Sandstränden, Museen und Naturwundern zu bieten hat. Noch Fragen?

Reiserückkehrer aus der Dominikanischen Republik müssen sich angesichts der neuen Einstufung durch das Auswärtige Amt nicht mehr in Quarantäne begeben. Die Einreise aus Deutschland in die karibische Destination ist grundsätzlich möglich. Reisende müssen zu Ein- und Ausreisezwecken ein einheitliches elektronisches Formular (‚E-Ticket‘) ausfüllen. Bei der Einreise an den Flughäfen wird eine Temperaturmessung durchgeführt, stichprobenartig auch Atemtests. Reisende sind verpflichtet, an diesen Verfahren mitzuwirken.

Alternativ kann bei der Einreise ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Positiv getestete Personen müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen und sich in Quarantäne begeben. Das Gesundheitsministerium habe zu diesem Zweck Isolierstationen eingerichtet, teilt das Auswärtige Amt mit.

Bis zum 16. Mai gilt im Land eine nächtliche Ausgangssperre. Hotels, Gaststätten und Bars sind geöffnet, unterliegen besonderen Abstands- und Hygieneregeln und dürfen nur eine bestimmte Anzahl an Gästen aufnehmen. Die geltenden Regelungen werden in den lokalen Medien wiedergegeben.

Anzeige Reise vor9