Tägliche News für die Travel Industry

8. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Madeira und Porto Santo öffnen sich corona-frei für Urlauber

Vom 1. Juli an werden die portugiesischen Atlantikinseln wieder internationale Reisende empfangen. Madeira und Porto Santo sind offiziell corona-frei und wollen es bleiben. Deshalb werden alle Besucher bei Ankunft getestet, wenn sie kein Negativ-Attest vorlegen können.

Portugal Madeira Felsküste Foto Madeira Promotion Bureau Andre Carvalho.jpg

Die Natur auf Madeira lässt sich ohne Corona genießen

Madeira hatte eine der niedrigsten Covid-19-Infektionsraten in Europa. Insgesamt wurden bis dato 90 der 250.000 Einwohner positiv getestet, Todesfälle gab es keine. Seit dem 7. Mai ist die Atlantikinsel offiziell infektionsfrei.

Um eine erneute Ausbreitung des Coronavirus auf der Atlantikinsel zu verhindern, hat die Regierung strenge Gesundheitsvorkehrungen beschlossen. Sie beginnen schon vor Reiseantritt: Entweder müssen Reisende innerhalb von 72 Stunden vor Abreise einen negativen Covid-19-Test vorlegen oder sie lassen sich bei der Ankunft kostenlos testen.

Auf der Insel selbst gelten strenge Hygiene- und Gesundheitsauflagen, sowohl in Hotels als auch in Restaurants. Die Gäste werden außerdem dazu angehalten, Abstand zueinander zu halten. Dem Naturerlebnis abseits der Massen tut dies keinen Abbruch.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9