Tägliche News für die Travel Industry

16. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mallorca-Saison ist am Montag gestartet

Im Zuge des angekündigten „Pilotprogramms“ trafen die ersten deutschen Touristen mit einem Flieger von Tuifly auf der Insel ein. Anderen Touristen begegneten die 165 Urlauber am späten Vormittag am Airport nicht, dafür wurden sie von rund 200 Journalisten empfangen. Zehn Reisende, die nicht Tei des Programms waren, wurden offenbar wieder zurückgeschickt.

Das berichtet unter anderem die "Tagesschau“. Der Flug X3 2312 markierte den Start einer Testphase, die nun auf eine Woche verkürzt ist, nachdem die spanische Regierung angekündigt hat, Touristen bereits von der nächsten Woche an wieder ungehindert ins Land zu lassen.

Einen großen Teil der Urlauber will TUI in dieser Woche nach Mallorca bringen. Die Nachfrage sei da, berichtet Konzernvorstand Sebastian Ebel: "Die ersten Anreisetermine des Pilotprogramms waren Anfang letzter Woche innerhalb von 36 Stunden ausgebucht." Tuifly werde in den nächsten Tagen 20 weitere Flüge durchführen.

Auch Ferienflieger Condor ist bei dem Projekt mit von der Partie. Er steuert Mallorca von Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg aus an. Zum Start der Sommerferien in den jeweiligen Bundesländern will Condor von sieben Abflughäfen aus mehrfach wöchentlichen, teils mehrfach täglich nach Mallorca fliegen.

Der zweitgrößte deutsche Tourismuskonzern DER Touristik kündigte unterdessen an, sich nicht an dem Test-Urlaub zu beteiligen. Man werde vielmehr in dieser Woche mit Hilfe des externen Analytik-Labors Kneißler prüfen, wie die behördlichen Hygiene-Vorschriften zum Corona-Schutz an den Flughäfen, beim Transfer und in den Hotels auf den Balearen umgesetzt würden. Vom 21. Juni an solle dann der reguläre Betrieb wieder starten.

Unterdessen bekamen zehn Passagiere, die am Montagmittag mit einem Lufthansa-Flug aus München ankamen, zu spüren, dass die spanische Nationalpoizei weiterhin streng über die Einreisen wacht. "Es waren Urlauber, die keine weitere Begründung für ihre Reise vorweisen konnten", sagte ein Polizei-Sprecher laut der "Mallorca Zeitung". Dieser habe eingeräumt, dass die Informationen rund um das Pilotprojekt nicht eindeutig gewesen seien. "Aber wir können ja nichts machen, wir müssen die Vorgaben umsetzen", erkärte er gegenüber dem Batt.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9