Tägliche News für die Travel Industry

5. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mehr Besucher, aber weniger Pauschalreisende für Spanien

Laut der Statistikbehörde INE stieg die Zahl der touristischen Ankünfte im ersten Halbjahr um 4,4 Prozent auf 38,2 Millionen. Aus Deutschland kamen mit gut 5,3 Millionen Besuchern 3,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Unterdessen sank der Anteil der Pauschalreisenden am Gesamtaufkommen um 6,8 Prozent.

Im Monat Juni legte die Zahl der Besucher um gut acht Prozent zu, während aus Großbritannien rund fünf Prozent weniger Touristen ins Land reisten. Als einzige spanische Region verloren die Kanaren im ersten Halbjahr internationale Besucher. Auf die Inseln westlich von Afrika reisten knapp drei Prozent weniger Gäste, während etwa die Balearen um knapp zwei Prozent zulegten. Weiterhin auf Erfolgskurs bleibt die Hauptstadt Madrid mit knapp elf Prozet mehr Besuchern als im ersten Halbjahr 2018. 

Anzeige Messe Düsseldorf