Tägliche News für die Travel Industry

11. September 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Namibia öffnet sich wieder für Touristen

Bereits seit Anfang September ist die Einreise über den Flughafen der Hauptstadt Windhuk wieder möglich. Nun dürfen Touristen auch ohne Quarantäne ins Land. Auch erste Flugverbindungen gibt es bereits. Ganz ohne Komplikationen ist das Reiseerlebnis in nächster Zeit allerdings nicht.

Die Zambezi Mubala Lodge in Namibia lädt zum Relaxen ein
Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Die Genehmigung zur Einreise nach Namibia setzt vorab gebuchte Unterkünfte im Land voraus, damit mögliche Infektionsketten verfolgt werden können. Außerdem muss ein höchstens 72 Stunden alter negativer PCR-Test vorliegen.

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen  von Windhuk können Touristen ihre Reise antreten. Am fünften Tag des Aufenthalts müssen sie sich für einen erneuten Covid-19-Test zur Verfügung stellen. Nach Aussage von Pohamba Shifeta, Minister für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus, soll dies "in jeder Ecke des Landes" möglich sein. Am siebten Tag, zwei Tage nach dem obligatorischen Test, müssen Urlauber zur Entgegennahme des Ergebnisses erreichbar sein.

Fällt das Ergebnis positiv aus, dann wird es ernst. Die Touristen werden auf eigene Kosten "in eine staatliche Isolierung gebracht, die vom Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste nach den nationalen Richtlinien dafür die entsprechende Lizenz bekommen hat", teilt das Auswärtige Amt mit. Andernfalls kann die Reise ohne weitere Restriktionen fortgesetzt werden.

Eine erste Flugverbindung, die wieder existiert, führt von Frankfurt über Addis Abeba. Ethiopian Airlines fliegt die namibische Windhuk ab sofort wieder dreimal die Woche, dienstags, donnerstags und samstags, aus Frankfurt an. Eine weitere vierte Verbindung findet zudem montags statt, diese bedient allerdings nur die Strecke von Addis Abeba nach Windhuk. Die gesamte Flugzeit belaufe sich auf etwa 15 Stunden, teilt die Airline mit. Der Aufenthalt in Addis Abeba beträgt rund 2 Stunden und 40 Minuten. Auch Eurowings plant dem Vernehmen nach noch in diesem Monat die Aufnahme von Flügen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9