Tägliche News für die Travel Industry

3. November 2020 | 14:31 Uhr
Teilen
Mailen

Niederlande schicken Deutsche in Quarantäne

Das Nachbarland stuft von Mittwoch an ganz Deutschland als Risikogebiet ein. Reisende aus dem Bundesgebiet müssen sich daher nach der Einreise in Quarantäne begeben.

Niederlande Grenzschild

Nach der Einreise in die Niederlande warten auf Deutsche zehn Tage Quarantäne

Bereits seit Ende Oktober hatten die Niederlande Berlin, Frankfurt am Main, Bremen, München, Düsseldorf, Köln, Aachen, Stuttgart, Essen und Mannheim als Risikogebiete ausgewiesen und Reisende von dort unter Quarantänepflicht gestellt. Umgekehrt stuft auch das Auswärtige Amt die gesamten Niederlande bereits seit Mitte Oktober als Risikogebiet ein und warnt vor Reisen dorthin.

Das bedeutet, dass sich Reisende aus Deutschland sowohl nach ihrer Anreise als auch nach der Rückreise in Quarantäne begeben müssen. Die Grenzen zwischen beiden Ländern sind unterdessen weiter geöffnet, laut Auswärtigem Amt finden keine Grenzkontrollen statt. Auch Transitreisen seien nach wie vor uneingeschränkt möglich, heißt es.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige rv9