Tägliche News für die Travel Industry

8. Februar 2021 | 16:20 Uhr
Teilen
Mailen

Österreich verschärft Grenzkontrollen

Um Shopping-Tourismus aus Deutschland nach der Öffnung von Geschäften und Friseurläden zu vermeiden, hat die österreichische Regierung eine massive Verstärkung der Kontrollen an den Landesgrenzen angekündigt. Zudem sprach sie eine Reisewarnung für Tirol aus, wo die Südafrika-Variante des Coronavirus sich ausbreitet.

Österreich Grenze

Österreich führt schärfere Grezkontrollen ein

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9  rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Nach sechs Wochen Lockdown öffneten in Österreich am Montag die Geschäfte wieder. Auch Friseure können Kunden bedienen. Zugleich hat das österreichische Innenministerium angekündigt, dass die Kontrollen zu Deutschland und den weiteren Nachbarländern massiv verschärft werden. Auf diese Weise sollen alle nicht notwendigen Reisen vorerst verhindert werden. Die Grenzkontrollen dienten "als Wellenbrecher für Infektionsketten", die durch neue Virusmutationen immer gefährlicher würden, erklärte Innenminister Karl Nehammer.

Reisewarnung für Tirol

Für das Bundesland Tirol hat die österreichische Bundesregierung unterdessen wegen der dortigen Corona-Lage ab sofort eine Reisewarnung verhängt. Dort waren zuletzt zahlreiche Fälle der ansteckenderen Südafrika-Variante des Coronavirus aufgetreten. Politiker in Tirol hatten sich im Vorfeld vehement gegen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen ausgesprochen und ein eigenes Maßnahmenpaket angekündigt.

Alle nicht notwendigen Reisen nach Tirol sollen laut dem Appell der Bundesregierung unterlassen werden. Zudem fordert sie alle Urlauber, die sich in den vergangenen zwei Wochen in Tirol aufgehalten haben, zu einem Corona-Test auf. Reisende aus Tirol sollen sich vor der Fahrt in ein anderes Bundesland ebenfalls testen lassen.

Quarantäne für Reisende aus Deutschland bleibt

Für Reisende aus Deutschland sind touristische Trips nach Österreich ohnehin stark erschwert. Bis zum 31. März sieht die österreichische Einreiseverordnung eine verpflichtende zehntägige Quarantäne und vom 10. Februar an zusätzlich ein negatives PCR- oder Antigen-Test-Ergebnis vor, das nicht älter als 72 Stunden ist. Reisende aus Deutschland müssen zudem eine obligatorische Einreiseanmeldung vorlegen. Dazu müssen sie sich vor der Einreise nach Österreich elektronisch registrieren und die Empfangsbestätigung bei der Einreise ausgedruckt oder auf einem mobilen Gerät vorweisen.

Anzeige Reise vor9