Tägliche News für die Travel Industry

21. September 2022 | 16:55 Uhr
Teilen
Mailen

Podcast: Südafrika-Tourismus – "Hurra, wir leben noch!"

Südafrikas Tourismusbranche hat unter der Corona-Pandemie schwer gelitten. Seit dem Frühjahr sind Reisen wieder problemlos möglich. Wie entwickelt sich die Nachfrage und wie blickt das Land auf die nächsten Monate? Darüber sprechen wir im Reise vor9 Podcast mit Juliane Loubser (Foto), Geschäftsführerin der südafrikanischen Incoming-Agentur Fairfield Tours.

Loubser Juliane

Juliane Loubser (Foto) arbeitet für die südafrikanische Incoming-Agentur Fairfield Tours

Als Reise vor9 im Dezember 2021 mit der Chefin der südafrikanischen Incoming-Agentur sprach, war die Lage dramatisch. Nachdem die damals neuartige Omikron-Variante des Coronavirus zuerst im südlichen Afrika sequenziert worden war, galten Reise- und Flugverbote; der Tourismus war nach aufkeimender Hoffnung in den Monaten zuvor erneut zum Erliegen gekommen.

Eine weitere Saison ohne Einnahmen würden viele südafrikanische Tourismusanbieter nicht überleben, warnte Loubser damals im Reise vor9 Podcast. Tatsächlich setzte sich die Flaute bis ins Frühjahr fort; erst danach ging es langsam wieder aufwärts. Im aktuellen Podcast berichtet sie, wie es ihr, Fairfield Tours und der Touristik des Landes insgesamt ergangen ist. Dass Reisen wieder möglich seien, mache den Anbietern im Land Hoffnung, doch viele Unternehmen ächzten unter der Last hoher Schulden, berichtet sie.

Angespannte Personalsituation

Zudem sei die Personalsituation in allen Bereichen, von der Incoming-Agentur bis hin zu Hotels und Lodges, angespannt. Viele Mitarbeiter seien gekündigt worden und hätten die Branche verlassen. Auch ihr Arbeitgeber Fairfield Tours arbeite derzeit nur mit der halben Zahl an Mitarbeitern, die es 2019 beschäftigt habe. Man arbeite am Rand der Belastungsgrenze. Doch wegen ihrer Schulden und unsicherer Perspektiven hinsichtlich der Nachfrage aus den wichtigsten Quellmärkten könnten die Unternehmen keine neuen Mitarbeiter einstellen.

Aufgeben ist für die gebürtige Deutsche, die seit vielen Jahren in Südafrika lebt, dennoch keine Option. "Hurra, wir leben noch", beschreibt sie ihre und die Gemütslage vieler anderer in Südafrikas Tourismusbranche. Wie sie auf die bevorstehende Hauptsaison und die mittelfristigen Perspektiven blickt, erzählt sie im Reise vor9 Podcast.

Christian Schmicke

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden

Sollte der Webplayer auf dieser Seite nicht funktionieren, klicken Sie einfach auf diesen Link: https://reisevor9.podigee.io/326-neue-episode

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige FRAPORT