Tägliche News für die Travel Industry

17. Dezember 2020 | 17:25 Uhr
Teilen
Mailen

Polen verschärft Corona-Bestimmungen nach Weihnachten

Vom 28. Dezember bis mindestens zum 17. Januar gilt in Polen ein teilweiser Lockdown. Nicht-systemrelevante Geschäfte, Hotels und Skigebiete müssen schließen. Personen, die aus dem Ausland nach Polen reisen, müssen sich für mindestens zehn Tage in Quarantäne begeben.

Von 21 Uhr Ortszeit am Silvesterabend bis sechs Uhr morgens am Neujahrstag gelte zudem ein Reiseverbot innerhalb des Landes, meldet der Kriseninformationsdienst A3M unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AFP.

Beim kleinen Grenzverkehr zwischen Deutschland und Polen, etwa zum Zweck von Einkäufen, gelten für Berlin und Brandenburg offenbar in der jetzigen Vorweihnachtszeit unterschiedliche Regeln. Während sich Brandenburger im Anschluss an die Shoppingtour in eine zehntägige Quarantäne begeben müssten, seien Kurzbesuche für Berliner ohne Quarantäne möglich, meldet der RBB. Grundsätzlich gilt für Polen eine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amtes.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9