Tägliche News für die Travel Industry

29. Juli 2020 | 17:14 Uhr
Teilen
Mailen

Queensland macht Grenze für Besucher aus Sydney dicht

Nachdem in der mit rund 5,2 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten Stadt Australiens innerhalb von 24 Stunden 19 Neuinfektionen verzeichnet worden waren, hat der Nachbarstaat Queensland Bürgern der Stadt verboten, die Grenze zu überqueren.

Da sich die Ansteckungen in verschiedenen Teilen Sydneys ereignet hätten, seien Beschränkungen notwendig geworden, erklärte die Premierministerin des Bundesstaats Queensland, Annastacia Palaszczuk. Ihre Kollegin Gladys Brejiklian aus dem Bundesstaat New South Wales, dessen Hauptstadt Sydney ist, betonte unterdessen, sie sei im Vorfeld nicht über die Maßnahmen informiert worden. Aus Sydney heimkehrende Bewohner Queenslands müssen sich für zwei Wochen in Quarantäne begeben.

Die von der Corona-Pandemie am schwersten betroffene Region Australiens bleibt indes der Bundesstaat Victoria mit seiner Hauptstadt Melbourne. In der Metropole war vor drei Wochen ein neuer Lockdown ausgerufen worden, der bis mindestens 19. August andauern soll.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9