Tägliche News für die Travel Industry

19. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Ras Al Khaimah eröffnet Kreuzfahrt-Terminal

Es ist für kleinere Schiffe mit einer Länge von bis zu 210 Metern und einer Kapazität von circa 1.000 Passagieren ausgelegt. Premierengast war die "Seabourn Ovation" auf ihrer Fahrt entlang der Küste des Arabischen Golfs.

Ras Al Khaimah Kreuzfahrtterminal

Die "Seabourne Ovation" war erster Gast am neuen Terminal

Das ehemalige Fährterminal war von der RAK Port Authority in ein modernes Kreuzfahrtterminal umgebaut und mit elektronischer Einreisetechnik, Überwachungskameras und Röntgengeräten ausgestattet worden.

Raki Phillips, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, sieht in Kreuzfahrten einen Schlüssel, um die touristische Entwicklung des nördlichsten der sieben Vereinigten Arabischen Emirate anzukurbeln. "Um verschiedene Besuchergruppen aus aller Welt, von aktiven Abenteurern, kulturellen Entdeckern bis hin zu Erholungssuchenden anzusprechen, muss unser touristisches Angebot weiter diversifiziert werden. Dem Kreuzfahrt-Segment kommt bei unserer Tourismus-Strategie bis 2021 eine Schlüsselrolle zu. Voraussetzung dafür war die Schaffung der notwendigen Infrastruktur", sagt er.

Das Emirat wirbt mit 64 Kilometer langen Stränden, terrakotta-farbenen Sanddünen und einem imposanten Gebirge sowie mit der längsten Zipline der Welt. Das Emirat ist rund 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Der internationale Flughafen von Dubai ist circa 45 Minuten Autofahrt entfernt.

Anzeige Reise vor9