Tägliche News für die Travel Industry

19. August 2020 | 15:08 Uhr
Teilen
Mailen

Rückkehrer-Anteil an Corona-Neuinfektionen steigt

Fast 40 Prozent machte der Anteil von Urlaubsrückkehrern an den bestätigten Covid-19-Neuinfektionen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts für die vergangenen vier Wochen aus. Die meisten Fälle treten nach wie vor bei Rückkehrern aus dem Kosovo, der Türkei und Kroatien auf.

Corona Test im Auto Foto iStock zstockphotos.jpg

Das Testvolumen und die Anzahl infizierter Rückkehrer sind gestiegen

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Das RKI schreibt: "Am häufigsten wurden Länder des Westbalkans, die Türkei, Bulgarien, Spanien, Rumänien und Polen als wahrscheinliche Infektionsländer genannt.“ Dabei falle auf, dass unter den Fällen mit Angabe Kosovo und Türkei Kinder und Personen mittleren Alters überproportional stark  betroffen seien, was auf mögliche Reisen im Familienverbund hinweise. Dagegen seien bei den Fällen mit wahrscheinlichen Infektionen aus Spanien und Kroatien eher Personen zwischen 20 und 24 Jahren betroffen, "was wiederum eher auf Vergnügungstourismus hindeutet", so das RKI.

Insgesamt registrierten die Mediziner innerhalb der vergangenen vier Wochen 9.519 Neuinfektionen innerhalb Deutschlands, 1.755 Ansteckungen bei Rückkehrern aus dem Kosovo, 1.134 Corona-Fälle bei Türkei-Rückkehrern und 786 Fälle bei Heimkehrern aus Kroatien. Der Anteil aller Auslandsreisenden an den positiven Fällen lag bei 39 Prozent. In der Woche davor hatten sich 34 Prozent der Neuinfizierten laut RKI wahrscheinlich im Ausland angesteckt, in der Meldewoche davor waren es 21 Prozent. 

Nicht ganz klar ist unterdessen, welche Aussagekraft die jüngsten Zahlen besitzen. Bei der Bewertung der Statistik sei zu bedenken, dass "der hohe Anteil positiv getesteter Rückkehrer auch dadurch zustande kommen könnte, dass sie derzeit verstärkt getestet werden", erklärt das Robert-Koch-Institut.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9