Tägliche News für die Travel Industry

29. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Starker Regen setzt Südwesten Japans unter Wasser

Betroffen sind die Provinzen Saga, Fukuoka und Nagasaki. Rund 850.000 Menschen wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. Regen überflutete Straßen und Bahnhöfe, Züge stellten am Mittwoch den Betrieb und große Firmen wie Toyota die Produktion in der Region ein. Bis Donnerstag wird mit weiteren schweren Niederschlägen gerechnet, die auch die Metropole Tokio betreffen. Spiegel, Japan Times

Anzeige rv9