Tägliche News für die Travel Industry

10. Oktober 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Tourismusbehörde will Thailand sicherer machen

Man dürfe kriminelle Aktivitäten rund um den Tourismus nicht tolerieren. Vor allem illegale Hotels und Reiseleiter, Mafiabanden sowie Taxifahrer, die Gesetze brechen, würden  bekämpft. Anlass dieser Ankündigung ist, dass im Vorjahr 228 ausländische Urlauber in Thailand starben und weitere 540 Verletzungen erlitten. Die meisten Touristen (41%) ertranken oder wurden beim Wassersport getötet, 22 Prozent starben bei Verkehrsunfällen, 16 Prozent hatten gesundheitliche Probleme. Farang

Anzeige Reise vor9