SunExpress

Tägliche News für die Travel Industry

4. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Tourist stirbt bei Kentern eines Ausflugsboots in der Türkei

Vor der türkischen Küste bei Alanya ist ein Touristenboot mit 38 Menschen an Bord gekentert. Ein russischer Urlauber kam dabei ums Leben, alle anderen konnten sich retten. Die Ursache für das Bootsunglück ist noch unklar. Überlebende berichten von schlechtem Wetter.

Die "Baba Selavi" war mit 33 Touristen und fünf Besatzungsmitgliedern zur Höhle Fosforlu Mağara bei Alanya unterwegs, die auch blaue Grotte genannt wird. Das Boot kenterte 50 Meter vor der Höhle, die ein beliebtes Ausflugsziel ist. Fast alle Insassen gingen über Bord und schwammen zur nahen Felsenküste, berichtet das türkische Portal "Hürriyet". Ein 37-jährige russischer Urlauber war auf dem Boot eingeschlossen und konnte sich nicht retten. 

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden
Anzeige ccircle